#1 Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von Fabi An 23.04.2020 19:09

avatar

Hallo zusammen,

nachdem ich nun lange genug über das durch Rost aufgequollene U-Profil an der Hinterachsaufdopplung beifahrerseitig hinweggesehen habe, war es jetzt leider nicht mehr möglich irgendetwas vor dem TÜV zu verbergen. Mein Rexxi hat leider wie so viele die Rostproblematik am Pandemstabhalter:




Beim Schneiden konnte ich bestätigen, dass es sich bei der Aufdopplung um zwei ineinander gestecke 2mm-U-Profile handelt. Interessant hierbei war die Tatsache, dass der Rost sich lediglich um den Pandemstabhalter und vorne an der Stabi-Aufnahme ausgebreitet hatte. Der restliche Hauptrahmen wies die volle Materialstärke auf, obwohl kein Tropfen Hohlraumversiegelung zu finden war.

Was tun? Ganz klar: Instandsetzen! Aber wie...? Die Überreste der zerbröselten Aufdopplung gaben keine Grundlage zum einschweißen von 4mm-Blechen her. Also musste ein Reparaturblech her, was aber optisch möglichst nahe ans Original kommen und gleichzeitig die selbe Stabilität bieten sollte, für höhste Offroadansprüche.

Also habe ich auf meinen Erfahrungsschatz als ausgebildeter Industriemechatroniker, mit anschließendem Mechatronikstudium, und Leidenserfahrungen als Schrauber zurückgegriffen und anhand der Maße des vorhandene Restes ein Biegeblechteil konstruiert, welches gelasert und im Anschluss verschweißt werden kann:


Die Einlegeteile sind notwendig, da bei gebogenen U-Profil die Laschen nicht länger sein dürfen, als die Grundseite. Zudem dienen die Einleger als Lehre beim Schweißen, da ein Biegeteil immer etwas Toleranz hat.
Es erstaunt mich allerdings trotzdem wie exakt eine CNC-gesteuerte Biegemaschine an die vorgegeben Winkelminuten herankommt:


Bevor das Reparaturblech aus S355 Stahl mit 4 mm Blechstärke eingesetzt werden kann, müssen zuerst alle Punktschweißungen des alten Blechs, sowie zu den Querverbindungen der Karosse getrennt werden. Hierzu kamen bei mir neben einem Punktschweißbohrer verschiedene Drucklufttrennschleifer und Druckluftmeisel zum Einsatz. Im Anschluss habe ich den Hauptrahmen mit 2 mm Karosserieblech komplett instandgesetzt und mit Zinkspray versiegelt:


Damit das zuvor durchgeschweißte Reparaturblech eingesetzt werden kann, musste noch ein Stück aus dem Pandemstabhalter herausgetrennt werden. Die Anschlagpunkte sind links der Hauptrahmen und rechts die Auflagelasche am großen Längslenkerträger. Im Anschluss wurden die Löcher für die Punktschweißungen angesenkt, das Zinkspray am Hauptrahmen punktuell entfernt, das Reparaturblech sowie das entnommene Stück im Pandemstabhalter eingesetzt und alles punkt-geschweißt, bezugsweise durchgeschweißt:


Nachdem alles verflext war, habe ich noch das Stück Winkelblech vom Pandemstabhalter draufgeschweißt, welches ich ganz zu Beginn entnommen hatte und alles mit Zinkspray versiegelt. Somit ist die Optik wie zuvor.
Sobald alles mit Nahtabdichtung und Unterbodenschutz versehen ist, wird sich ein TÜV-Prüfer schwer tun, einen Unterschied zu sehen:


Bei mir kam es an der Federtellerauflage zu einem Unterschied von 1 mm zum Querträger unter die Karosserie. Der Federteller sitzt also 1 mm tiefer. Da die Hauptlast auf der neuen Aufdopplung liegt, kann ich gut damit leben. Die Gewinde für die Verschraubungen wurden vor dem Einsetzen eingeschweißt.

Abschließend bleibt zu sagen, dass mich diese ganze Aktion die letzten beiden Wochen um Ostern gekostet hat, an welchen ich täglich daran gearbeitet habe, wenn ich auch nicht 12 h am Tag. Trotzdem war es eine heiden Arbeit.

Jetzt kommt der Cluo:

Für all diejenigen die so leidensfähig sind wie ich, ihren 4wd-Starex lieben, oder jemanden kennen, die diese Arbeit für sie durchführen können, kann ich euch das Reparaturblech wie folgt anbieten:

- Das Reparaturblech HA rechts als Einzelteile mit Schweißmuttern für 250 €

- Das Reparaturblech HA rechts durchgeschweißt und verschliffen für 400 €

Theoretisch müsste es gespiegelt auch für die linke Seite passen. Hierfür müsste allerdings auch die Aufnahme für den Bremsschlauch übernommen oder nachgebaut werden. Da lässt sich aber auch etwas machen.
Bei mir war die Fahrerseite noch durch eingeschweißte Bleche zu retten. Bitte seht mir nach, dass ich die Zeichnungen und Konstruktion nicht herausgeben möchte, da es eine heiden Arbeit war.

Liebe Grüße

Fabian :)

PS: Bilder im zusammen gebauten Zustand folgen, sobald ich dazu gekommen bin. Da ich aktuell noch die Rostlöcher am hinteren Radlauf flicke.





|addpics|foe-1f-d850.jpg,foe-1g-e8b0.jpg-invaddpicsinvv,foe-1h-1c25.jpg-invaddpicsinvv,foe-1i-8094.jpg-invaddpicsinvv,foe-1j-d9a4.jpg-invaddpicsinvv,foe-1k-da62.jpg-invaddpicsinvv,foe-1l-6f9a.jpg-invaddpicsinvv,foe-1m-8f65.jpg-invaddpicsinvv,foe-1n-219a.jpg-invaddpicsinvv,foe-1o-0321.jpg-invaddpicsinvv,foe-1p-44cd.jpg-invaddpicsinvv,foe-1q-c320.jpg,foe-1r-659a.jpg-invaddpicsinvv,foe-1s-fc59.jpg-invaddpicsinvv,foe-1t-f4bc.jpg-invaddpicsinvv,foe-1u-e689.jpg-invaddpicsinvv,foe-1v-75d6.jpg-invaddpicsinvv,foe-1w-d64f.jpg-invaddpicsinvv,foe-1x-a196.jpg-invaddpicsinvv,foe-1y-f37c.jpg-invaddpicsinvv,foe-20-6c98.jpg-invaddpicsinvv,foe-21-01a2.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

#2 RE: Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von ElDuderino 23.04.2020 20:17

avatar

... Alter Schwede .... Respekt ...

Respekt und vielen Dank das du das so toll dokumentiert hast und mit uns teilst !

Wohl dem der solche Kenntnisse und die Möglichkeiten zur Umsetzung hat - und wohl dem Rex der ein solches Herrchen findet :)

#3 RE: Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von SchnuffelDuffel 27.04.2020 10:46

avatar

Hallo Fabian,

gut gemacht!

Gibt es einen Grund, warum du nicht gleich ein Originalteil genommen hast?:


Gruß Schnuffel

#4 RE: Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von scapal 27.04.2020 20:31

avatar

Servus,
für die Allgemeinheit gefragt.
Was bezahlt man denn fürs Originalteil?
Beste Grüße
Pascal

#5 RE: Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von Reinhard 28.04.2020 11:54

avatar

Ich denke es ist eher eine Frage der Verfügbarkeit. Der Träger auf der Beifahrerseite ist Stand heute, weltweit bei Hyundai nicht zu bekommen.
Mein Glück, dass ich akut den für die Fahrerseite benötige und den letzten Verfügbaren vorhin noch beim Händler um die Ecke bestellen konnte.


Viele Grüße
Reinhard

#6 RE: Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von SchnuffelDuffel 28.04.2020 13:36

avatar

Zitat von scapal im Beitrag #4
Servus,
für die Allgemeinheit gefragt.
Was bezahlt man denn fürs Originalteil?
Beste Grüße
Pascal

Hallo,

wie die aktuellen Preise und Verfügbarkeit sind, weiß ich nicht. Ich habe vor zwei Jahren zugegriffen: Karosserieteile / Unterboden / Achsaufnahme/ Rahmen (4)
damals wurde schon gesagt, dass es keine mehr geben soll, dann habe ich einfach nachgefragt und noch welche bekommen.
Beim Hyundaihändler -so ist meine Erfahrung- sagten Sie mir schon nicht mehr verfügbar (z.B. inneren Radlauf), aber der Holländer hatte noch welche in seinem Korea-Lager.

Vor zwei Jahren kostete ein Stück um die 450€ beim Hyundaihändler. Beim Holländer hat man weniger wie die Hälfte gezahlt (mit Speditionslieferung).

Gruß Schnuffel

#7 RE: Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von scapal 28.04.2020 15:04

avatar

Servus,
klingt ja nach Weltuntergangsstimmung, wer kommt denn auf so blöde Ideen so bald keine Karrosserieteile mehr zu produzieren.. tja dann umso mehr Danke an die Alternative!
Beste Grüße
Pascal

#8 RE: Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von höhle300 28.04.2020 18:14

avatar

Hallo,

ich habe die beiden Teile 2017 gekauft und eingebaut. Eine Seite konnte Hyundai liefern (350 EUR), die andere habe ich über We R Part aus Holland organisiert (180 EUR).
Der Einbau war furchtbar, da die Altteilen total fertig waren und in briefmarkengröße rausgepopelt werden mussten. Mit Ersatzteilen sieht es für den Rex so langsam eh dünn aus. Habe im März noch eine Folienabdichtung hinter der Verkleidung der Schiebetür gekauft - war auch eine kleine Bestell-Such-Orgie beim Freundlichen. Das umlaufende Gummi für das Fenster der Schiebetür kam mit einer zu 90 % eingerissenen Schweißnaht an und wurde mir dann geschenkt. Mit Sikaflex zusammengebebbt tuts nun seinen Dienst …

Grüße
Renke

Grüße
Renke

#9 RE: Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von Fabi An 29.04.2020 09:51

avatar

Hallo zusammen,

vielen Dank schonmal für die netten Worte :)! Anerkennung tut nach so einer Aktion immer gut ;)...

Zu Deiner Frage Schnuffel:

Ehrlicher Weise muss ich gestehen, dass ich davon ausgegangen bin, dass es diese Rahmenteile gar nicht mehr zu kaufen gibt. Da ich allerdings im Vorfeld mittels USB-Video-Endoskop (Billigteil Ebay) gesehen habe, dass der Rost sich doch recht punktuell entwickelt hat und die restlichen Holme des Rahmens und Querverbinder in überraschend guten Zustand waren, gab es für mich keine Grundlage die Aufnahme des unteren Längslenkers anzufassen. Auf diese Weise bleiben ja auch alle Bezugspunkte für die HA wie sie sein müssen. Zudem musste ich für die Instandsetzung nicht meinen Campinginnenausbau aus dem Auto ausbauen.

Da ich auf meine Auffahrbühne tatsächlich selbst fahren muss, wollte ich nach Möglichkeit die HA komplett und eingebaut lassen. Die rechte Feder und der Stoßdämpfer mussten natürlich raus, allerdings nicht ohne die HA so abzustützen, dass die Bremsschläuche nicht gestreckt werden. Ebenso habe ich beide Aufnahmen des obere Längslenkers gelöst und nach unten gedrückt. Die Kardanwelle habe ich am Diff gelassen, damit mir die HA nicht weckkippt. Das Entlüften der Bremsanlage wäre zwar möglich gewesen, aber einem noch großerem akrobatischen Akt geglichen, als dauernd an der Kardanwelle vorbei kommen zu müssen ;)...

Es würde mich allerdings interessieren, ob ihr meinen angedachten Preis als gerechtfertigt empfindet. Es ist natürlich klar, dass ich bessere Konditionen aushandeln kann, wenn die Stückzahlen steigen.

Gruß Fabian

#10 RE: Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von Reinhard 29.04.2020 14:10

avatar

Zitat von Fabi An im Beitrag #9
Es würde mich allerdings interessieren, ob ihr meinen angedachten Preis als gerechtfertigt empfindet.

Hallo Fabian,

für die Entwicklungsarbeit, die Du hineingesteckt hast und betreffend der Verfügbarkeit des Trägers finde ich den Preis OK. Ich sehe sogar den Vorteil bei Deinem Angebot, dass man das Reparturblech ungeschweißt bekommen kann und somit Alternativen bei einer Instandsetzung hat.


Viele Grüße
Reinhard

#11 RE: Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von ElDuderino 29.04.2020 14:14

avatar

Da schließe ich mich an

Hast P.N. übrigens :)

#12 RE: Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von charly 01.05.2020 19:11

avatar

Hallo Fabian, du reisst mir die Seele aus dem Herz, ähnliche Pläne hatte ich vor 2 Jahren auch. Ich konstruierte schon U- förmige Teile, die man ineinander schieben konnte. Einzelne Bleche fertigte ich auch selbst an, die dann zum Einschweissen kamen. So konnte ich die letzten 4 Jahre überbrücken. Aber dann entschied ich mich trotzdem für den Heinz, weil ich weder eine Hebebühne, noch ein zweites Fahrzeug besaß, ich muß jeden Tag in die Arbeit fahren und privat auch noch. So hätte ich erst ein Auto kaufen müssen, das auch alt gewesen wäre, man will ja nicht zu viel ausgeben für ein Fahrzeug, das man gar nicht will. 2 alte Autos, da was kaputt, dort was kaputt, ich glaube das hätte mich wahnsinnig genervt. Meine Entscheidung war richtig, auch wenns mir sehr leid getan hat um meinen " Mog ". Aber deine Teile, die du erschaffen hast, zollt meinen höchsten Respekt. Jetzt fehlt nur noch eine Werkstatt, die sich auf Starex spezialisiert und deine Träger fachgerecht einschweissen kann. So könnten wir unsere zuverlässigen und soliden " Mogs " noch länger erhalten. Ich freue mich auf jedes Fahrzeug, das karosserietechnisch instand gesetzt wird, so das wir noch lange Freude daran haben können.
Gruß Charly

#13 RE: Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von overlander 06.05.2020 22:30

Hallo zusammen
Ich habe heute die Rahmenteile von WeR Parts B.V. erhalten. Der Zustand ist allerdings bedenklich. Wie können neue Teile schon so rostig sein?
https://drive.google.com/file/d/1WveNXTx...iew?usp=sharing
https://drive.google.com/file/d/1PlQThMX...iew?usp=sharing

Viele Grüsse
Rolf

#14 RE: Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von Reinhard 06.05.2020 23:32

avatar

Hallo Rolf,

das ist heftig! So sollten sie nicht aussehen!!

Letzte Woche hab ich meine von Hyundai, trotz nicht lieferbar, abgeholt:


An der einen oder anderen Schweißnaht etwas Flugrost und das fand ich schon nicht so toll, aber jeder Träger war einzeln in einer großen Holzkiste verpackt.

Ich denke Deine sollten vor dem Einbau sandgestrahlt werden, zumindest musst Du die auf alle Fälle behandeln.


Viele Grüße
Reinhard

#15 RE: Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von overlander 07.05.2020 11:44

Hallo Reinhard
Ich habe die Teile nur auf Vorrat gekauft, falls der Rost bei der Kontrolle beim Schweizer TÜV beanstandet wird und weil ich Bedenken habe, dass die Dinger später nicht mehr lieferbar sind. Umso mehr ärgert es mich, dass die Teile schon so rostig sind. Jetzt muss ich sie vor dem Einlagern mindestens mit einem "Rostumwandler" behandeln und vor einem späteren Einbau noch sandstrahlen. Grrrrrr...
Darf ich fragen, was du bei Hyundai bezahlt hast? WeR Parts verlangte € 458.- inkl. € 100.- für Fracht.
Viele Grüsse
Rolf

#16 RE: Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von Reinhard 07.05.2020 13:18

avatar

Hallo Rolf,

bei dem Preis wirst Du trotz Sandstrahlen noch günstiger als bei Hyundai sein.
Ich brauchte nur den linken Träger, für rechts wollte ich, wenn Bedarf ist, den von Fabian, auch wegen der 4mm Stärke, nehmen, aber da ich eh mit dem Hyundai-Händler telefoniert habe, hab ich den Rechten, obwohl offiziell nicht lieferbar, zum Test mitbestellt - musste hier ein wenig quengeln, dass er die Bestellung aufnimmt -. 48 Stunden später war der nicht lieferbare rechte Träger da, vier Stunden später der Linke:

Preis - links: 224,67 €, inkl. MwSt.
Preis - rechts: 424,95 €, inkl. MwSt.

Da es zum Händler von meiner Arbeit aus nur 3km sind, wars wie vor die Haustür liefern.


Viele Grüße
Reinhard

#17 RE: Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von motoerizer 05.11.2020 14:15

avatar

Da mir mittlerweile mehrere Karosseriespengler abgesagt haben, suche ich auf diesem Weg jemanden, der mir in Österreich die Rep-Bleche für die Achsaufnahme einschweißen kann.
Muss das Fahrzeug dazu auf eine Richtbank, oder reicht vermessen bzw. Hilfsrahmen schweißen?

Arbeitsumfang wäre Kotflügel hinten, Holme neu (kann man aber auch evtl. flicken), und Ahcsaufnahmen wie oben einschweißen.
Konservieren und nacharbeiten kann ich erledigen, Achse kann ich auch vor Ort ausbauen bzw. mithelfen um Stunden zu sparen.
Betroffene stellen sind Glaspergestrahlt, Vorbesitzer hat im Achbereich hinten bereits dicke Stahlplatten drauf geschweißt, drunter gammelts munter weiter.

Bei Interesse kann ich gerne Fotos per Whatsapp/Signal/Telegram senden.

Schöne Grüße,
Matthias

#18 RE: Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von Fabi An 08.01.2021 15:14

avatar

Hallo zusammen,

da die meisten Interessenten die Reparaturbleche Anfang 2021 benötigen, würde ich so langsam mal die konkreten Bestellungen aufnehmen!

Bestellt werden kann die linke als auch die rechte Seite. Aktuell müsstet ihr beim linken Reparaturblech die Aufnahme für die starre Bremsleitung vom alten Blech übernehmen. Da es sich um eine Biege-/Prägeteil handelt, kann ich das nicht so ohne Weiteres nachbauen.

Ich denke es macht auch Sinn, dass ihr euch die Muttern für die Pendelstütze, sowie den Federteller selbst einschweißt, um somit etwas mehr Spielraum beim Ausrichten zu haben.

Am Preis kann ich wohl erstmal nicht viel rausholen, da die Auflage zu gering ist. Daher bleibt es pro Belch bei

- 250 € als Einzelteile mit Schweißmuttern
- 400 € durchgeschweißt und verschliffen mit Schweißmuttern

Da ich das ganze natürlich als Privatperson durchziehe und mich in den Vorbereitungen eines Hausbaus befinde, würde ich folgendes vorschlagen:
- Bei Vorkasse 50 % Anzahlung und 50 % nach Erhalt der Ware
- Paypal mit Käuferschutz im Voraus
- Ihr vertraut mir und überweißt komplett im Voraus :)

Bezüglich der Lieferzeit kann ich genaueres sagen, sobald ich die genaue Anzahl der Bleche kenne. Aber in 4 Wochen ab Bestellung sollte das zu schaffen sein. Es wird klar sein, dass ich die Einzelteile wesentlich schneller versenden kann, als die verschweißten.

Schreibt mir bitte eine PN bei ernsthaftem Interesse.

Gruß Fabian :)

#19 RE: Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von Outdoorer 08.01.2021 19:22

Hi Fabi,

schon mal danke, dass du dir die Arbeit machst und die Bedürftigen hier mit wertvollem Gut versorgst!!!

Gruß Marco

#20 RE: Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von Hofbauer4x4 08.01.2021 22:26

avatar

Gut zu wissen
Danke

#21 RE: Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von Taz--69 26.01.2021 21:55

avatar

Ist eigentlich bekannt ob die Bleche auch am Froschrex passen? Sind die Rahmen gleich?
Gruß Dirk

#22 RE: Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von Fabi An 28.01.2021 10:14

avatar

Hi Dirk,

prinzipiell würde ich davon ausgehen. Warum sollte man bei einem Facelift etwas am Rahmen ändern. In der Theorie könnte man sich die Mühe machen und schauen, ob die Hyundai-Rahmenteile für beide Typen verwendet werden könnten. Ich habe leider noch keinen Froschrex von unten betrachten können, gehe aber davon aus, dass die Bleche verwendet werden könnten.

Gruß Fabian

#23 RE: Rost am Hilfsrahmen HA Beifahrerseite -> Reparaturblech und Anleitung von Taz--69 31.01.2021 19:28

avatar

Ich fahre demnächst mal auf die Bühne und begutachte mal den Rostzustand. Aber ich werde glaub nicht drumrum kommen... :-(
Corona macht einem das Reisen auch nicht so einfach, da hat man ja Zeit

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz