#1 Allrad Grundlagen von bergfreund 19.12.2009 19:43

Hallo zusammen,('')
ich bin neu im Forum, habe jedoch schon vor dem Kauf unseres Starex oft hier gespickelt und freue ich mich darauf Erfahrungen auszutauschen..
Jetzt habe(n) ich / wir einen und haben sehr schnell unsere ersten Erfahrungen gemacht:

Wir gehen viel in die Berge auf Skitour, haben vorher mehrere Subaru Allrad und aus Familiengründen (6Personen) einen Ducato gefahren und waren damit vollauf zufrieden im winterlichen Gebirge unterwegs.
Vielleicht erwarten wir auch Wunder vom Starex?('')

Ich habe den Eindruck, das der Allrad nicht funktioniert.
Leichte Steigungen bei Schneematsch und Glätte werden zur Rutschpartie auf- und abwärts. Der Wagen schiebt schräg und schwimmt.

Funktioniert der Allrad?
Ist der Reifen überhaupt wintertauglich, auch wenn er M+S Symbol und Kristall hat?
Wo gibt es ordentliche Schneeketten und passen die überhaupt drauf?
......

=> woher / wie kann ich feststellen, das alle Räder angetrieben werden?
=> Auf dem Wagen ist BFGoodrich Allterraine AT 235/85 16 Bereifung montiert.
Laut Goodrich sei der Reifen im Winter im Hochgebirgeg nicht zu Empfehlen. Welcher Reifen ist gut und wo bekomme ich im Moment noch passende Reifen her. Mehrere Händler haben schon abgewunken.
=> Wer hat SChneeketten in dieser Größenordnung zu verkaufen?
Meine alten passen leider nicht mehr.

Vielen Dank vorab für die Unterstützung und hoffentlich spannende Tipps.
#2 Re: Allrad Grundlagen von Reinhard 20.12.2009 14:22

avatar
Hallo bergfreund,

Willkommen unter den Starexfahrern.

Du solltest, da ihr viel in den Bergen unterwegs seid, auf alle Fälle auf einen echten Winterreifen umsteigen. Der BF AT ist trotz M+S und Schnellflocke kein Winterreifen (Zitat: "...die meisten Reifen in Amerika oder in Amerika produzierte Reifen tragen das M+S Symbol, obwohl sie keinerlei Wintereigenschaften haben..."). Empfohlen als Winterreifen wird immer wieder der Nokian HKPL LT 235/85 R16. Schneeketten gibt es auch in dieser Größe, aber die sind ziemlich teuer. Auch werden im 4x4 Betrieb Schneeketten für jeden Achse empfohlen. Wegen Schneeketten, wende Dich mal an Oliver Bothe (oliver.bothe@bothe-team.de). Er hat mir erzählt, dass er evtl. eine günstige Quelle für 235/85 R16 Ketten hat.

Allrad: es ist schon ein Unterschied, ob ein Fahrzeug einen permanten Allrad oder einen Zuschaltbaren hat. Der Subaru hat ein Mitteldifferenzial, welches die unterschiedlichen Drehungen, z.B. bei Kurvenfahrten, der Reifen ausgleicht. Der Allrad vom Starex ist starr durchgeschaltet. Nachteil: bei Kurvenfahrten kommt es u.a. zu Verspannungen im Antriebsstrang und größerem Kurvenradius. Vorteil: sollte ein Rad mal keinen Grip haben, wird nur diese eine Achse nicht mehr angetrieben, die andere sorgt noch für den Vortrieb. Dies könnte auch das Phänomen mit dem "Schrägschieben" erklären.

Grüße
Reinhard
#3 Re: Allrad Grundlagen von bergfreund 20.12.2009 16:25

Hallo Reinhard,

danke für Deine Antwort und die herzliche Begrüßung. Das tut gut, weil ich am Wohnort auf meine Fragen keine richtigen Antworten bekomme. Ich werde noch viel neues lernen und freue mich auf den Austausch. Würde gerne auch mal an einem Treffen teilnehmen.

Jetzt aber zu den Themen:
Ketten: Mit Botheteam habe ich schon Kontakt aufgenommen.

Reifen: der Nokian ist wohl derzeit der einzige von meinem Händler auftreibbare Reifen nur sack teuer. Der Cooper M+S erst im Januar wieder lieferbar aber günstiger.
Und die Felge Dotz Dakar wohl auch nicht lieferbar.
Hast Du noch einen Tipp wo ich solche Reifen mit Felge in Süddeutschland bekomme?
Das Internet gibt da n viel konkretes her, Fa. Extrem in Beuron Donautal hat keine passende Felge und bietet einen Grabber AT2 an.

Allrad: Bei meinem Subaru habe ich mir um die Funktion keine großen Gedanken gemacht.
Im Forum ist viel über Allradausfall gesprochen worden. Vom Vorbesitzer meines Starx ist die Festozylinderlösung realisiert worden. Ich hatte erst den Eindruck das der Allrad n einzulegen ging. Habe heute im Stillstand bei nicht laufendem Motor Allrad 4HI eingelegt. Ein deutliches Schaltgeräusch des Zylinders war zu hören.
Von daher gehe ich mal aus, das Allrad iO !?
Jedoch:
Beim Fahren auf verschneiten Feldwegen und leichter Steigung haben die Hinterräder durchgedreht, die Vorderräder kein Durchdrehen und auch keinen Zug gezeigt. .....? geht Allrad?

Beim Bergauffahren auf einer 16% Nebenstraße zum Üben, Schneematsch, Wasser u festgefahrene Schneeschicht im Wechsel hat sich der das Fahrzeug nur mühsam nach oben "gequält". .....? Reifenfrage ( ein Renault Traffic ist fast an uns vorbeigezogen '' )

Beim Bergabfahren gleiche Strecke ist der Starex immer schräg gerutscht. .....? welche Fahrtipps gibt es für solche Strecken mit zuschaltbarem Antrieb? So besch.... bin ich zumindest noch nie bergab gefahren. Oder liegt es an meiner Fahrweise?
Bin bisher eben nur Fronttriebler gefahren. bzw. dann auch Allrad bergab rausgenommen.

Wir wollen ab 1.1.nach Graubünden und da ich meine Family (6P) gerne sicher ans Ziel bringen möchte sowie Weihnachten dazwischen liegt bleibt mir nicht viel Zeit für eine Lösung und der Urlaub soll nicht ausfallen. Denn alle anderen Autos sind verkauft.

Grüße und Dank vom bergfreund
#4 Re: Allrad Grundlagen von Reinhard 20.12.2009 17:30

avatar
Hi,

Achtung - der General Grabber AT ist auch kein Winterreifen. Den hab ich, konnte ihn aber noch nicht wirklich im Schnee testen. Dominik, aus dem Forum, fährt den Gerneral im Sommer und den Nokian als Winterreifen. Ich hab letzten Frühling die Dotz Felgen bei meinem Reifenhändler hier um die Ecke - ist fast Land - bekommen, war auch billiger als übers Internet.

Gruß
Reinhard
#5 Re: Allrad Grundlagen von bergfreund 20.12.2009 21:39

Hallo,
danke für den Hinweis.
Ich werd mich zukünftig kürzer halten.
Der Grabber wurde mit dem Hinweis, dass "die Bergwacht Berchtesgaden alle Fahrzeuge damit ausgestattet hat" empfohlen.
Werde Morgen Nokian besorgen. Klingt gut und schafft Vertrauen.

PS: Gibt es irgendwo ein gutes Buch, das sich mit "echter" Allradfahrtechnik auseinandersetzt?

Gruß
Bergfreund
#6 Re: Allrad Grundlagen von Domink 21.12.2009 06:38

Hallo Bergfreund,

Ich fahre den Hakkapellita LT im Winter ist wirklich sehr gut. Selbst ohne Allrad steilste Bergstrassen (bergauf) möglich.

Alternativen in 235/85-16 sind noch u.a.:

Interstate Arctic Claw XSI
Cooper Discoverer
Starfire 235/85 16 120/116 N
Avon Dean Wintercat SST
Kumho KC 11

Dass sich die Vorderräder bei deinem Starex nicht drehen ist schleierhaft.

Dominik
#7 Re: Allrad Grundlagen von Robert 21.12.2009 21:35

Hallo Bergfreund,

ich hatte 2 Jahre lang einen Starex, beim ersten Schnee kam auch das böse Erwachen: keine Allradfunktion.
Es war auch wie du es beschreibst: hinten durchdrehen, vorne dreht kein Rad, bei der Starextechnik muss aber auch vorne zumindest ein Rad durchdrehen, wenn alles funktioniert.
Daraufhin die berüchtigte Unterdruckdose außer Betrieb gesetzt und den Schaltbolzen mit einer Klemme fixiert, interessanterweise hatte meiner auch zusätzlich noch händische Freilaufnaben verbaut...

Dann war er auch im ärgsten Schneetreiben eine Wucht, kein Hängenbleiben (in Tirol), stabil abwärts.

Ach ja, Ketten habe ich noch, ungebraucht, spezielle Allradketten, allerdings muss ich auf die Dimension schauen, ich glaub die waren für die 215...ich schreibe wieder.

Schöne Grüße
Robert
#8 Re: Allrad Grundlagen von bergfreund 22.12.2009 14:15

''

Hallo zusammen.

Problem gehoben:

Reifen: Nokian wird nachher aufgezogen, Cooper Discoverer erst im nächsten Winter wohl lieferbar, Felgen auch n lieferbar.

Allrad: Meine Vermutung war richtig; 4HI u 4lo legte sich nicht ein. Ursache: die am Festozylinder sitzenden Vakuumsschläuche (Aquatienschlauch?vermutl.) waren durch Weichmacherdiffusion verhärtet und durch Vakuum zusammengequetscht. Klar das das Vakuum sich eben nicht bis zur Zylinderunterdruckkammer aufbaut.

Erster Test auf dem Acker; überzeugend. Mal sehen was der neue Reifen dann noch bringt.
Jetzt fehlt nur noch die richtige Fahrtechnik.

Danke für die Unterstützung

Mit guten Wünschen für frohe geruhsame oder abenteuerliche Festtage
bergfreund
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz