#1 H1 Kasten D4CB-Motor 170PS von Dyo 04.06.2018 13:08

Hallo zusammen,

hab einen Bekannten, dessen H1 mit plötzlichem Öldruckverlust stehen geblieben ist.
In einer Fachwerkstatt wurde das Ölsieb gereinigt, was wohl garnicht so schlimm aussah, dann aber ein Horrender Kostenvoranschlag gemacht. Kilometerstand ist knapp 200tsdKm, gefahren wurde er immer ganz vernünftig, keine 5 mal Vollgas, ab und an mal 20km mit 140, meistens aber im ländlichen Bereich ruhig gefahren.
Unklar ist bislang, ob die Ölpumpe selber, oder die Antriebskette gerissen ist.

Gewartet wurde das Fahrzeug immer gut, oben im Ventildeckel findet sich keine Ölkohle, also Blow-By scheidet als Ursache aus.
Daher denke ich, da der Wagen keine 200m weiter abgestellt wurde (innerorts), sollten die Lager noch keinen weg haben. Mein Plan ist es nun, den Motor vorne aufzumachen und die Steuerketten alle, sowie die Ölpumpe zu wechseln.

Wie lauten euer Prognosen bezüglich Folgeschäden?
Dass der Turbo bald fällig wird ergibt sich alleine aus der Laufleistung, den plane ich mal ein.

Bekommt man, so wie ich es einschätze, die Steuerketten ohne Ausbau des Motors repariert?
Hat einer von euch aus einem Handbuch oder ähnlichem eine Schemazeichnung der Markierungen an den Rädern, oder muss man selber suchen?

Dann, ganz am Rande, hat wer einen Fahrersitz, Optik egal, der jetzige ist nur wenige Tage vorher mitten in der Lehne wohl gebrochen.

Vielen Dank für jegliche Info.

Dyo

#2 RE: H1 Kasten D4CB-Motor 170PS von f-cister 05.06.2018 21:37

avatar

Espero que te ayude este motor tiene 3 cadenas|addpics|5ya-s-4f96.jpg,5ya-t-0a03.jpg,5ya-u-794a.jpg,5ya-v-6c6c.jpg,5ya-w-7dba.jpg|/addpics|

#3 RE: H1 Kasten D4CB-Motor 170PS von Dyo 06.06.2018 12:04

Gracias ;-)

#4 RE: H1 Kasten D4CB-Motor 170PS von Skippy 06.06.2018 16:42

avatar

Hallo

"dessen H1 mit plötzlichem Öldruckverlust stehen geblieben ist."

Was ist denn nun die genaue Schadensdiagnose?

"In einer Fachwerkstatt wurde das Ölsieb gereinigt,"

Warum das?

"Unklar ist bislang, ob die Ölpumpe selber, oder die Antriebskette gerissen ist."

Mal davon ab dass es keine Antriebskette gibt, sondern nur (3) Steuerketten ... solange es keine dezidierte Diagnose gibt, ist doch jegliches Arbeiten am Motor Pfusch, weil niemand weiss was tatsächlich kaputt ist.

Insgesamt - handelt es sich hier um ein Kommunikationsdefizit oder um Beutelschneiderei durch sinnloses Herumpfuschen?

Und mal ganz nebenbei, so lange es weder eine Schadensursache noch eine Schadensbeschreibung gibt, wäre jede Aussage zu möglichen Maßnahmen und/oder Kosten reine Kaffeesatzleserei.

Zitat von Dyo im Beitrag #1
Hallo zusammen,

hab einen Bekannten, dessen H1 mit plötzlichem Öldruckverlust stehen geblieben ist.
In einer Fachwerkstatt wurde das Ölsieb gereinigt, was wohl garnicht so schlimm aussah, dann aber ein Horrender Kostenvoranschlag gemacht. Kilometerstand ist knapp 200tsdKm, gefahren wurde er immer ganz vernünftig, keine 5 mal Vollgas, ab und an mal 20km mit 140, meistens aber im ländlichen Bereich ruhig gefahren.
Unklar ist bislang, ob die Ölpumpe selber, oder die Antriebskette gerissen ist.

Gewartet wurde das Fahrzeug immer gut, oben im Ventildeckel findet sich keine Ölkohle, also Blow-By scheidet als Ursache aus.
Daher denke ich, da der Wagen keine 200m weiter abgestellt wurde (innerorts), sollten die Lager noch keinen weg haben. Mein Plan ist es nun, den Motor vorne aufzumachen und die Steuerketten alle, sowie die Ölpumpe zu wechseln.

Wie lauten euer Prognosen bezüglich Folgeschäden?
Dass der Turbo bald fällig wird ergibt sich alleine aus der Laufleistung, den plane ich mal ein.

Bekommt man, so wie ich es einschätze, die Steuerketten ohne Ausbau des Motors repariert?
Hat einer von euch aus einem Handbuch oder ähnlichem eine Schemazeichnung der Markierungen an den Rädern, oder muss man selber suchen?

Dann, ganz am Rande, hat wer einen Fahrersitz, Optik egal, der jetzige ist nur wenige Tage vorher mitten in der Lehne wohl gebrochen.

Vielen Dank für jegliche Info.

Dyo

#5 RE: H1 Kasten D4CB-Motor 170PS von Dyo 07.06.2018 10:40

Du sprichst mir aus der Seele Skippy.

Was die Werkstatt da fabriziert hat ist Beutelschneiderei, denn die haben nur auf Verdacht, weil die an Verstopfung durch Ölkohle nach Blow-By dachten das Ölsieb gereinigt. Das war jedoch nicht die Ursache.

Ich bekomme nächste Woche das Auto zu mir in die Halle, dann wird vorne Platz gemacht und eine ordentliche Diagnose gestellt.
Da aber wie gesagt dieser Motortod, den viele D4CB haben durch Blow-By ausgeschlossen ist, kann es ja nur die Ölpumpe oder die Kette sein.
Wobei es irrelevant ist, ob man die nun Steuerkette nennt oder nicht, denn die dritte Kette treibt nunmal nur die Ölpumpe an.

Hoffentlich reicht es an Platz zum Arbeiten, wenn die Kühler und Lüfter vorne raus sind.

Fraglich ist halt, direkt nach Abfall des Öldrucks noch ca 200m bis zur nächsten Haltenmöglichkeit, wenige Sekunden laufen reichten dem ADAC zur Diagnose, weil natürlich ohne Öldruck die Hydros klappern. Dann in der Werkstatt nochmal ein paar Sekunden beim Eintreffen und nach der Reinigung des Ölsiebs. Insgesamt hat er also nichtmal eine Minute ohne Öldruck gelaufen.
Ob die Lager das überstanden haben? Speziell Kurbelwelle, Pleuel und Nockenwellenlager?

Vielleicht hat ja jemand von euch ausreichend Erfahrung mit dem Motortyp für eine Einschätzuung.

Wenn der Turbo bald verreckt, ist das Verschnitt, denn mit knapp 200tsdKm ist der eh bald fällig. Kann sein, dass ich den auch gleich mit mache. Mal sehen obs dazu Lager- und Dicht-sätze gibt, oder auch den Rumpf im Austausch.
Ist das beim 125kW-Motor auch ein BV43, oder haben die einen anderen verbaut?

Gruss

Dyo

#6 RE: H1 Kasten D4CB-Motor 170PS von Skippy 08.06.2018 18:55

avatar

Tja ...

Aber - die ganze Geschichte ist ja auch total nebulös.

"... dessen H1 mit plötzlichem Öldruckverlust stehen geblieben ist."

Was soll das heissen?

Der Motor ist ausgegangen?
Wenn ja, warum?

Der Motor wurde abgestellt, weil ... ?
Wenn ja, weil ... ???

Der Motor hat Geräusche gemacht?

Der Motor hat Leistung verloren?

Der Motor hat ungewöhnliches Abgas erzeugt?

Und wie bitte kommst Du darauf, dass entweder eine Steuerkette oder aber die Ölpumpe hin ist?

Was zum Henker ist denn nun eigentlich genau passiert?

Weisst Du, Du kommst mit Deiner eigenen Quasidiagnose an und fragst nach diesem und jenem, ohne irgendwelche verwertbaren Infos zu liefern oder eine Grundlage, auf der man Deine Schlussfolgerungen nachvollziehen kann.

Hat schon mal irgendjemand den Ölschlauch unten am Motor kontrolliert? Gab es Ölverluste?
Woher kommt die Aussage des Öldruckverlustes?

Weiterhin ...
Hat schon mal jemand den Ventildeckel abgenommen und nach den Hydrostößeln, den Schlepp- und Kipphebeln geschaut?
Bevor man nämlich anfängt, irgendwo in den Eingeweiden eines Motors herumzuwühlen, sollte man die Punkte kontrollieren, die von einem plötzlichen Öldruckabfall betroffen sein müssten - siehe die eben genannten Punkte.

Und bitte nicht böse sein - die D4CB gehen nicht mehr kaputt als andere Motoren. Und wenn sie die Flügel strecken dann zumeist dann, wenn sie misshandelt worden sind. Also besser derlei Sprüche stecken lassen.

#7 RE: H1 Kasten D4CB-Motor 170PS von Dyo 11.06.2018 09:23

Mensch Skippy, steht doch alles da.
Er ist stehen geblieben mangels Öldruck, also ist klar, er ging aus, Öldrucklampe an. Gehe davon aus, dass das Steuergerät den gestoppt hat, stand dabei vor einer Ampel.
Liess sich wieder starten, mit dem typischen Geklapper ölloser Hydros, mit Kontrolleuchten an, welche ausser dem Öldruck noch an war, weiss ich nicht, sass nicht daneben. Gehe mal von Motorkontrolleuchte aus.

Wenn ich Blow-By direkt ausschliesse, heisst das ja wohl auch, dass ich unterm Ventildeckel geschaut habe und sich dort keine Ölkohle findet wie man sie sonst überall sehen würde.

Habe aber mittlerweile einige Infos bekommen, dass der Motor auch bei der Laufleistung recht robust ist. Folglich werde ich es wagen dem nur wieder Öldruck zu verschaffen. Ich gehe nicht davon aus, dass er von den kurzen Phasen die er ohne Öldruck lief gleich nen Lagerschaden hat. Denn genau diese Info hätte ich erwartet.

Ich wurschtel nie und nimmer nicht in einem Motor rum, ohne vorher alles zu checken. Ich hatte eine klare einfache Frage gestellt, mit allen Infos, wenn man denn mal lesen würde.
Mache mich nur vor dem Schrauben schlau über die Besonderheiten und/oder Macken eines Motors, das erleichtert die Arbeit ungemein.
Zudem der Steuerkettenbereich vorne zwar logischerweise wichtig ist, aber doch nur an der Oberfläche des Motors kratzt.

Damit hat sich den Fred und wohl auch meine Anmeldung hier im Forum erledigt.
Stellt ruhig weiter jeden neuen als Blöd dar, aber ohne mich, in den etlichen Foren in denen ich bin, ist mir so ein Schwachsinn noch nicht untergekommen.

#8 RE: H1 Kasten D4CB-Motor 170PS von oltcitak 11.06.2018 11:26

avatar

Hi Dyo, on YouTube typing d4cb and look results, example https://youtu.be/QhT4BCtE_Wc. On our Starex is possible changing all time chains without dismounting water cooler and bumper, but acces is limited. Strictly is recommended changing all parts(3 chains, 3 hydraulic tensioners, 2 gears and all sliding pads.

#9 RE: H1 Kasten D4CB-Motor 170PS von BraveStarex 11.06.2018 11:52

avatar

Hallo Dyo,

bitte denke nicht das Skippy das ganze Forum vertritt oder auch nur im geringsten wiederspiegelt, er ist nur der einzige der noch schreibt. Die alten Hasen mit ANSTAND und viel Erfahrung halten sich zurück um nicht vom Skippy den Tag vermiest zu bekommen.

Laut Admin sollte Skippy schon längst gelöscht sein.

Nur der Teufel weiß warum er immer noch im Forum umher geistert.

Und bitte verzeih Skippy wenn er jetzt in deinem Thema unter diesem Beitrag etwas ausfallend wird...

Das meint er selbstverständlich nicht so

;-)

Viele Grüße

#10 RE: H1 Kasten D4CB-Motor 170PS von Skippy 11.06.2018 16:58

avatar

@Dyo , leider stand das eben nicht alles da, sonst hätte ich nicht nachgefragt. Und glaube mir, weder ich noch sonst jemand will Dich als blöd hinstellen. Nur, wenn Du Rat suchst, musst Du eben auch Infos geben, denn Gedanken lesen kann hier keiner.

Aufgrund der Infos die Du jetzt gegeben hast würde ich mal nachsehen, ob die Hydros noch alle auf ihrem Platz sind, die kommen nämlich gerne bei zu niedrigem / gar keinem Öldruck raus um nachzusehen was da Sache ist. Auch die Schlepphebel können da rausspringen, aber das hättest Du ja schon geshen bzw. sehen müssen, wenn Du den Ventildeckel schon herunter hattest.

@BraveStarex : wenn Du es nicht verkraftest, dass Dir mal jemand die Meinung sagt, solltest Du Dich aus öffentlichen Diskussionen gänzlich heraushalten. Und zum Anpampen suche Dir bitte jemand Anderen, das kannst Du gerne mit allen ausser mir machen.

Im übrigen wurde auch seitens der Admins deutlich darauf hingewiesen, dass persönliche Animositäten bitte privat und nicht öffentlich ausgetragen werden sollen.
Ich für meinen Teil halte mich daran.

@Admins: ich denke dass der Beitrag #9 gelöscht werden kann, ausser Anmache enthält der nichts Substantielles. Wenn Ihr das macht dann cancelt bitte auch meine direkte ansage an BraveStarex.
Dankeschön.


Zitat von Dyo im Beitrag #7
Mensch Skippy, steht doch alles da.
Er ist stehen geblieben mangels Öldruck, also ist klar, er ging aus, Öldrucklampe an. Gehe davon aus, dass das Steuergerät den gestoppt hat, stand dabei vor einer Ampel.
Liess sich wieder starten, mit dem typischen Geklapper ölloser Hydros, mit Kontrolleuchten an, welche ausser dem Öldruck noch an war, weiss ich nicht, sass nicht daneben. Gehe mal von Motorkontrolleuchte aus.

Wenn ich Blow-By direkt ausschliesse, heisst das ja wohl auch, dass ich unterm Ventildeckel geschaut habe und sich dort keine Ölkohle findet wie man sie sonst überall sehen würde.

Habe aber mittlerweile einige Infos bekommen, dass der Motor auch bei der Laufleistung recht robust ist. Folglich werde ich es wagen dem nur wieder Öldruck zu verschaffen. Ich gehe nicht davon aus, dass er von den kurzen Phasen die er ohne Öldruck lief gleich nen Lagerschaden hat. Denn genau diese Info hätte ich erwartet.

Ich wurschtel nie und nimmer nicht in einem Motor rum, ohne vorher alles zu checken. Ich hatte eine klare einfache Frage gestellt, mit allen Infos, wenn man denn mal lesen würde.
Mache mich nur vor dem Schrauben schlau über die Besonderheiten und/oder Macken eines Motors, das erleichtert die Arbeit ungemein.
Zudem der Steuerkettenbereich vorne zwar logischerweise wichtig ist, aber doch nur an der Oberfläche des Motors kratzt.

Damit hat sich den Fred und wohl auch meine Anmeldung hier im Forum erledigt.
Stellt ruhig weiter jeden neuen als Blöd dar, aber ohne mich, in den etlichen Foren in denen ich bin, ist mir so ein Schwachsinn noch nicht untergekommen.

#11 RE: H1 Kasten D4CB-Motor 170PS von BraveStarex 11.06.2018 19:19

avatar

@Skippy

Du hast deine Meinung über mich geäußert und ich meine über dich. Und dies beides im selben öffentlichen Forum.

Wir haben beide die selben Spielregeln.

Ich denke also wir sind quitt.

Wenn du in Zukunft auf die "Annmache"gegenüber von anders denkenden verzichtest, habe ich und sicherlich auch andere kein Problem mit dir.


Ansonsten schätze ich dich als gleichwertiges Forumsmitglied. :-)

Gerne können die letzten Beiträge von mir gelöscht werden. Ist in meinem Interesse.

Vielleicht könnte man langsam hier im Forum wieder zur Normalität zurück kehren.

Wäre schade drum.

Gruß Frank

#12 RE: H1 Kasten D4CB-Motor 170PS von Hofbauer4x4 11.06.2018 19:56

avatar

Ich gehör definitiv nicht zu den alten Hasen hier, aber auch ich hab nun endlich einen Lebenden Starex. Und seit 3jahren unendlicher suche weis ich auch das es in Österreich und Deutschland nicht sehr viele wie uns Liebenden und begeisterten Starex Fahrer gibt, Das heist wir wenige die wir noch sind sollten besser lieber zusammenhalten und nicht uns hier öffentlich im Forum verheizen.
Meinungsverschiedenheiten gibt es immer, trotzdem zählt der zusammenhalt .

Und ich hoffe das das akute Motorproblem wegen zuwenigen Öldruck schleunigst behoben wird damit die Fahrt wieder weitergeht (Y)
Danke

#13 RE: H1 Kasten D4CB-Motor 170PS von okmuc 11.06.2018 22:36

avatar

@DYO
Hi Dyo,

was bist du den für ein Hobbyschrauber...

Selber schreibst du, "Bin für jede Info dankbar" und dann so einen Abgang wenn von einem Mitglied eine Nachfrage kommt und die richtige Vorgehensweise bei der Fehlerdiagnose in Frage gestellt wird. Was ich berechtigt finde.

Keine Ahnung vom Starex-Motor haben und hier mal schnell ein paar Infos abgreifen wollen. Wieder so ein Semi-professioneller Hobbyschrauber mit Halle.

Wenn du sowieso schon alles weißt, warum möchtest du hier noch "Gegenchecken".

Benimmst dich wie ein uneingeladener Partygast, der kostenlosen Speis und Trank fordert und sich dann beschwert, wenn's Essen nicht wie erwartet schmeckt. Gleiches gilt für die von dir erwarteten Prognosen. Rufst du auch beim Arzt an und klagst über Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich. Wenn von Arzt eine Nachfrage kommt, machst du dann auch eine eigene Rücken-OP?

Olaf


...um dich ist es nicht schade. Wenn ich schon am Anfang die Worte lese... "Ein Bekannter ist liegen geblieben..."

Zitat:
Habe aber mittlerweile einige Infos bekommen, dass der Motor auch bei der Laufleistung recht robust ist. Folglich werde ich es wagen dem nur wieder Öldruck zu verschaffen. Ich gehe nicht davon aus, dass er von den kurzen Phasen die er ohne Öldruck lief gleich nen Lagerschaden hat. Denn genau diese Info hätte ich erwartet. Erwarten kann man, das sich jemand mal vorstellt, bevor man "Erwartet"

Ich wurschtel nie und nimmer nicht in einem Motor rum, ohne vorher alles zu checken. Ich hatte eine klare einfache Frage gestellt, mit allen Infos, wenn man denn mal lesen würde.
Mache mich nur vor dem Schrauben schlau über die Besonderheiten und/oder Macken eines Motors, das erleichtert die Arbeit ungemein. D.h. andere sollen deine Beiträge aufmerksam lesen damit deine Arbeit gut von der Hand geht und du dir von "deinem Bekannten" die Taler einschieben kannst.

@Hofbauer4x4

Zitat von Hofbauer4x4 im Beitrag #12
...nicht sehr viele wie uns Liebenden und begeisterten Starex Fahrer gibt,...

Peter, bei allem Respekt, einen wie den DYO kannst du wohl nicht dazu zählen

#14 RE: H1 Kasten D4CB-Motor 170PS von Skippy 12.06.2018 00:23

avatar

Im übrigen wurde auch seitens der Admins deutlich darauf hingewiesen, dass persönliche Animositäten bitte privat und nicht öffentlich ausgetragen werden sollen.
Ich für meinen Teil halte mich daran.


@BraveStarex : Falsch. Du hast mich heute aus heiterem Himmel ohne Anlass und Grund ebenso plump wie dumm angemacht. Und das obwohl heute nichtmal Samstag ist (oder warst Du schon wieder in der Kneipe?). Punkt. Lass das einfach zukünftig, ok?
Und wie ich mit anderen Forumsmitgliedern kommuniziere geht Dich einen feuchten Kehricht an, oder meinst Du hier der Blo(ck)gwart zu sein?

Was das Schätzen angeht - ja, es gab mal Zeiten in denen ich Dich geschätzt habe. Die sind jedoch aufgrund Deines Verhaltens vorbei.

@Hofbauer4x4 : im Prinzip hast Du recht. Aber was zu weit geht geht zu weit.

@okmuc : Immer sutsche. Vielleicht liest der Dyo ja noch mit und erkennt doch noch, dass seine Kommunikation nicht wirklich optimal war - und lernt was draus. Hope dies last.

#15 RE: H1 Kasten D4CB-Motor 170PS von BraveStarex 12.06.2018 07:48

avatar

@skippy

Warum schreibst du das? "BraveStarex : Falsch. Du hast mich heute aus heiterem Himmel ohne Anlass und Grund ebenso plump wie dumm angemacht. Und das obwohl heute nichtmal Samstag ist (oder warst Du schon wieder in der Kneipe?). Punkt. Lass das einfach zukünftig, ok?
Und wie ich mit anderen Forumsmitgliedern kommuniziere geht Dich einen feuchten Kehricht an, oder meinst Du hier der Blo(ck)gwart zu sein?"

Wen du vorher das schreibst: "Im übrigen wurde auch seitens der Admins deutlich darauf hingewiesen, dass persönliche Animositäten bitte privat und nicht öffentlich ausgetragen werden sollen.
Ich für meinen Teil halte mich daran."

Schreib mir bitte eine Mail oder PN du kannst mich auch gerne anrufen. Ich bin gerne bereit das mit dir persönlich zu klären.

Bezüglich kneipe.... Ich trinke keinen Alkohol.

Bis Bald, Frank

#16 RE: H1 Kasten D4CB-Motor 170PS von Dyo 12.06.2018 10:54

Ihr seid echt der Knaller.

Zum einen, ja, ich bin semiprofessioneller Hobbyschrauber, seit nunmehr 38 Jahren und wo ist das Problem?
Der H1 ist nur ein weiterer Fall, an dem Werkstätten gezeigt haben, dass sie nur verkaufen wollen und Ihnen der Kunde egal ist, da braucht man eben Hobbyschrauber.
Wobei, ich es mit Karosserie nicht so habe, lieber die gute alte Technik, an erheblich sensibleren Motoren von Motorrädern.
Gerade bei 4-fach Vergasern gibt es mittlerweile mehr Hobbyschrauber die es können, als Profis.
So manch ein Profi hat mittlerweile auch von mir gelernt, so wie ich noch immer von manchem Profi lerne, was ist daran verkehrt.

Infos abgreifen, ist etwas rüde ausgedrückt, aber ja, dafür ist das Internet da und eben auch die Foren.
Warum soll ich an altbekannten Stellen Zeit verschleudern und umständlicher Arbeiten wie nötig, wenn es doch Leute gibt die die Tücken kennen?
Ich verbringe locker jede Woche mal 4-5 Stunden Zeit damit, anderen Leuten mit Tips und Erfahrungen das Leben einfacher zu machen. Insbesondere Anfänger brauchen regelmässig etwas Unterstützung um sich Lehrgeld zu sparen und den Spass dran nicht zu verlieren. Quasi Jugendarbeit, damit es auch weiter Hobbyschrauber gibt.

Ach ja, Olaf: Ich bin kein Busfan, von daher werde ich wohl nie Starex fahren.
Mein Herz schlägt für alle Fahrzeuge ab 80er und älter, insbesondere LKW und Moppeds.

Ich lese dann gerne noch was mit zur Erheiterung, ihr seid fast so gut wie Statler und Waldorf.....

#17 RE: H1 Kasten D4CB-Motor 170PS von Grobi 12.06.2018 20:40

avatar

Ja, Dyo, da muss ich dir beipflichten - obwohl ich es eher schade als lustig finde, was hier gerade abgeht.

Zum Motor: Robust, ja, aber die obenliegenden Nockenwellen sollen recht anfällig bei wenig bzw. keinem Öl sein (Aussage von meinem Werkstatt-Meister zur Mahnung, immer schön auf's Öl zu achten). Von daher würde mich das Ergebnis am Ende interessieren.

Gruß, Grobi

Xobor Forum Software von Xobor