#1 Probleme beim Starten von gagman 22.04.2017 18:19

Hallo zusammen!

Ich wollte kurz nachfragen ob von Euch schon jemand das folgende Problem hatte:

auto springt schlecht an
wenn er über nacht steht, dann hilft am morgen nur noch "anrollen" lassen
bin ich aber schon ein paar kilometer gefahren, springt er meistens an, etwas langsam aber doch...

starter ist ok
batterie ist ok
injektoren sind jetzt alle 4 getauscht worden
dieselpumpe und filter auch ok
dieselleitung geprüft worden

hie und da ist er mir auch während der fahrt einfach abgestorben, eine minute gewartet dann ging er wieder

meine werkstatt weiß jetzt bald keinen rat mehr :-)

baujahr 2003, 140 ps

würde mich freuen wenn jemand einen guten tip für mich hat.

vielen dank und liebe grüße
gagman

ps: wahrscheinlich gebe ich meinen rex im oktober her :-(

#2 RE: Probleme beim Starten von BraveStarex 23.04.2017 11:21

avatar

Hallo Gagman,

Klingt ganz nach Luft in der Krafstofleitung.

Geht er oft bei Vollgas aus? Oder eher im Standgas?

Hat deine Werkstatt schon mal den Fehlerspeicher ausgelesen?


Viele Grüße Frank

#3 RE: Probleme beim Starten von gagman 23.04.2017 12:47

Hallo Frank!

Er geht nur bei voller Last aus, meist beim 4. oder 5 Gang und Vollgas.

Wegen Luft muss ich nachfragen, ansonsten wurde die Kraftstoffleitung auf Dichtheit überprüft.

Es kommt ab und zu ein "Check Engine" Fehler, laut Fehlerspeicher war das immer ein Problem mit zuwenig Treibstoffdruck.
Bevor die Injektoren getauscht wurden ist er öfters während der Fahrt abgestorben, dass kommt jetzt eigentlich gar nicht mehr vor.
Es bleibt jetzt beim Startproblem.

Danke und liebe Grüße

Gagman

#4 RE: Probleme beim Starten von SchnuffelDuffel 23.04.2017 13:04

avatar

Hallo Gagman,

die Kraftstofffiltereinheit (mit der Handpumpe) wäre noch ein Kandidat! Wenn du die tauscht, dann nehme gleich (Diesel-geeignete) transparente Schläuche zu und weg von der Kraftstofffiltereinheit (um Blubberbläschen zu erkennen).

Gruß Schnuffel

#5 RE: Probleme beim Starten von BraveStarex 23.04.2017 14:29

avatar

Ja genau so wie Schnuffel sagt.

Das hätte ich dir als nächstes geraten.
Ich hatte die selben Symptome wie du...

Hatte auch die Injektoren in Verdacht aber sie waren es nicht.

Erst nachdem ich die wie Schnuffel schon meinte Handpump-Filtereinheit getauscht habe, war das Problem weg.

Das Leck wurde auch nie an dem Teil von mir gefunden.

Also kann ich dir nichtmal sagen wo es Luft ziehen könnte.

Gruß Frank

#6 RE: Probleme beim Starten von gagman 23.04.2017 16:53

hi nochmal,

werd ich gleich morgen weitergeben und probieren!

vielen dank erstmals für die hilfe

lg
gag

#7 RE: Probleme beim Starten von gagman 24.04.2017 13:04

hab gerade mit meiner werkstatt telefoniert:

luft in der leitung wurde schon überprüft,
und die handpump-filtereinheit wurde testweise überbrückt.
also scheint es daran auch nicht zu liegen :-(

hat noch jemand einen rat?

danke und liebe grüße
gagman

#8 RE: Probleme beim Starten von Skippy 24.04.2017 14:52

avatar

Was heisst "testweise"?
Sind die damit dann gefahren und wenn ja, wie lange?

Abgesehen davon, funktioniert die Tankentlüftung?
Tankdeckel i.O.?

#9 RE: Probleme beim Starten von gagman 24.04.2017 15:25

soweit ich weiss wurde die pumpe mit einem schlauch umgangen.
die probleme sind ja eigentlich jetzt nur mehr beim ersten starten wenn das fahrzeug
zb über nacht steht.

tank sollte auch in ordnung sein laut werkstatt.

lg
gagman

#10 RE: Probleme beim Starten von Andreas 24.04.2017 15:44

avatar

Hallo gagman,
hat die Werkstatt schon die Vorglühanlage komplett überprüft? Soweit ich weiß, kann die defekt sein, ohne dass es irgendwie angezeigt wird, -auch das Vorglühlämpchen kann trotz defekt normal leuchten.....

Gruß,
Andreas

#11 RE: Probleme beim Starten von Skippy 24.04.2017 16:18

avatar

Zitat von gagman im Beitrag #3
Hallo Frank!

Er geht nur bei voller Last aus, meist beim 4. oder 5 Gang und Vollgas.

Wegen Luft muss ich nachfragen, ansonsten wurde die Kraftstoffleitung auf Dichtheit überprüft.

Es kommt ab und zu ein "Check Engine" Fehler, laut Fehlerspeicher war das immer ein Problem mit zuwenig Treibstoffdruck.
Bevor die Injektoren getauscht wurden ist er öfters während der Fahrt abgestorben, dass kommt jetzt eigentlich gar nicht mehr vor.
Es bleibt jetzt beim Startproblem.

Danke und liebe Grüße

Gagman


Zitat von gagman im Beitrag #9
soweit ich weiss wurde die pumpe mit einem schlauch umgangen.
die probleme sind ja eigentlich jetzt nur mehr beim ersten starten wenn das fahrzeug
zb über nacht steht.

tank sollte auch in ordnung sein laut werkstatt.

lg
gagman


Das ist jetzt aber keine wirklich befriedigende Antwort.
Die Idee von Andreas sollte zur Sicherheit verfolgt werden.

Für mich klingt es aber weiterhin nach Problemen mit der Kraftstoffversorgung. Wurde die Treibstoffleitung schon mal auf Dichtheit geprüft? Kleine Undichtigkeiten kann man optisch oftmals nicht erkennen, da müsste man eine Druckprüfung machen.

Wie kompetent ist denn deine Werkstatt?
Ich finde das schon etwas seltsam dass du im Netz nach möglichen Fehlerquellen suchst, während dein Auto in der Werkstatt steht.

#12 RE: Probleme beim Starten von Reinhard 24.04.2017 22:39

avatar

Zitat von Skippy im Beitrag #11
...Ich finde das schon etwas seltsam dass du im Netz nach möglichen Fehlerquellen suchst, während dein Auto in der Werkstatt steht.

Naja, wenn die Werkstatt sagt, dass sie alles versucht hat, den Fehler nicht finden konnte und der Kunde, falls er nicht doch noch ne Idee hat, woran es liegen könnte, seinen Wagen abholen darf, dann würde ich auch im Internet nachfragen.....


Grüße
Reinhard

#13 RE: Probleme beim Starten von Andreas 24.04.2017 23:26

avatar

Hi gagman,
ich denke es handelt sich bei Deinem Rex um zwei verschiedene Probleme, wobei das klassische Injektorenproblem bereits gelöst wurde.

Zum Kaltstartproblem passt ein Defekt im Vorglühsystem.
Es gibt zwei "heiße" Kandidaten bei einem Vorglühdefekt. Zum einen die 80A Sicherung im Motorraumsicherungskasten (Sicherung schräg oben links), zum anderen der Verbindungsstecker zu den Glühkerzen (links neben dem Ventildeckel/Zylinderkopf) -Ein defekt hier führt zu keinerlei Fehleranzeige oder Fehlercode. Pro Stabglühkerze sollten 10-14 Ampere fließen..... -auch die Masseleitung ist zu überprüfen...

Wenn das Vorglührelais selbst defekt ist, wird ein Fehlercode generiert, da es vom Motorsteuergerät überwacht wird. -Es leuchtet dabei aber keine "Check Engine" Leuchte auf. Das Relais sitzt links hinter/unter dem Luftfilterkasten.

Grüße,
Andreas


PS: Die Angaben gelten für den 2005-2006 FroRex und sind höchstwahrscheinlich auch für den SchliRex gültig!

#14 RE: Probleme beim Starten von Skippy 24.04.2017 23:30

avatar

Alles ok, nur passen die bisherige Fehlerbeschreibung und die generierten Fehlercodes nicht zu einem Vorglühproblem. Und von einem Code wie du ihn beschreibst ist bisher nie die Rede gewesen.

Reinhard, deswegen ja meine Frage nach der Kompetenz der Werkstatt. Die sollte a priori mehr wissen als der Kunde, denn wofür bräuchte der sonst eine Werkstatt und deren Stundensätze?

#15 RE: Probleme beim Starten von Reinhard 25.04.2017 00:08

avatar

Zitat von Skippy im Beitrag #14
..... denn wofür bräuchte der sonst eine Werkstatt und deren Stundensätze?

Mmh, die haben oft das Werkzeug, was man sich für eine einmalige Sache nicht unbedingt anschaffen möchte, da im Verhältnis zu teuer.

#16 RE: Probleme beim Starten von Skippy 25.04.2017 00:26

avatar

Zitat von Reinhard im Beitrag #15
Zitat von Skippy im Beitrag #14
..... denn wofür bräuchte der sonst eine Werkstatt und deren Stundensätze?

Mmh, die haben oft das Werkzeug, was man sich für eine einmalige Sache nicht unbedingt anschaffen möchte, da im Verhältnis zu teuer.




Obwohl das richtig ist, gilt doch auch "für jemand mit einem Hammer ist jedes Problem ein Nagel".

#17 RE: Probleme beim Starten von gagman 25.04.2017 09:53

zwischenbericht:

es wurden noch die glühstäbe (?) getauscht, und heute morgen ist er ohne fremde hilfe gestartet.
zwar etwas langsam aber doch.

ich hab heute eine 400 km fahrt vor mir, hoffe er geht mir nicht während der fahrt wieder aus.

die infos gebe ich gleich an die werkstatt weiter!
vielen dank an alle für die hilfe!

bericht folgt....

lg
gagman


mit meiner werkstatt bin ich im großen und ganzen sehr zufrieden, ich würde sie auch sicher als kompetent bezeichnen.
allerdings bin ich der einzige kunde mit einem derartigen vehikel :-) und die werkstatt hat eigentlich andere marken im programm...

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz