#1 Fernreisende suchen Drehstäbe Hyundai Starex von motorang 05.11.2015 07:39

Servus,
Thomas und Sarah sitzen in Indien fest. An ihrem L300 ist ein Drehstab (Vorderradfederung) gebrochen, der Wagen wurde vom Vorbesitzer auf die (längeren) Drehstäbe eines Hyundai Starex H1 umgebaut, Dimension soll ca. 107cm x 22mm sein. Durch die umgeschweißten Spannarme passen die originalen L300 Drehstäbe nicht mehr.
Falls jemand helfen kann:
Hier ist der Forenbeitrag im 4x4travel.org: http://www.4x4travel.org/phpBB3/viewtopic.php?f=36&t=14758
Hier ist ihr Blog mit Kontaktmöglichkeit: http://90kmh.de/ (ganz unten rechts auf jeder Seite)
Oder mir schreiben, und ich leite das gerne weiter.

Kann mir jemand sagen, ob die Stäbe baugleich mit denen eines Mitsubishi L400 wären?

Danke und Gryße!
Andreas, der motorang

#2 RE: Fernreisende suchen Drehstäbe Hyundai Starex von Skippy 05.11.2015 10:33

avatar

Laut ihrem Blog sind sie schon mindestens seit gestern (04.11.2015) nicht mehr in Indien, sondern in Nepal. Das Ganze ist in Nepal passiert, was die Sache schwieriger macht.

Davon ab - in Asien ist der H1 weit verbreitet, auch die 4x4-Version. Die Drehstäbe sollten sich dort viel leichter als hier finden lassen.
Wenn sie aber tatsächlich einen ANDEREN Drehstab einbauen wollen, müssen sie BEIDE wechseln. Ist also eine Geldfrage.

Bei Partsouq ist der Drehstab mit der von Thomas abgelesenen Nummer gelistet und erhältlich und nicht einmal teuer. Allerdings könnte die Verzollung eine durchaus interessante Geschichte werden.

Übrigens werden diese Drehstäbe auch bei anderen Fahrzeugen wie z.B. Isuzu Trooper LWB verwendet, die Australier haben sogar eine verstärkte Version im Programm.

Nachtrag: Wie man hier nachlesen kann, wurde das Problem gelöst.
Unglaublicherweise wurde bei den Lösungsvorschlägen unter anderem sogar ernsthaft über das Schweissen des gebrochenen Drehstabs diskutiert.

#3 RE: Fernreisende suchen Drehstäbe Hyundai Starex von 08.11.2015 09:34

Servus,
danke fürs Mitdenken!
Das mit dem Schweißen wäre nur eine Möglichkeit, wenn man anders dort nicht wegkommt - keine Reparatur. Ich glaube in DER Situation wäre das durchaus überlegenswert.
Aber sie haben es ja geschafft halbwegs passende Drehstäbe zu finden, der Rest wird passend gemacht.

Hat sich also erledigt ;-)

Gryße!
Andreas, der motorang

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz