Seite 1 von 2
#1 Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von Speleos 26.05.2015 18:54

avatar

Hallo

Ich will nun auch wieder mehr. Den alten musste ich letzten Herbst raus nehmen da er vermutlich kaputt wurde. Der Motor ging immer aus wenn er warm wurde und hat geklackert.

Wäre das was ? Die bzw. du selbst tust auslesen und die senden einem dann die Software und die spielt man dann mit dem Notebook ein.
https://maxchip.de/de/produkte/maxchip-f...ke=142&xtyp=679


Ansonsten hab ich hier eine Ideen-Sammlung.
http://www.crd-tuning.de/product_info.ph...dai-starex.html

http://www.racechip.de/chiptuning/hyunda...103kw/index.php

http://www.racingbox.eu/de/chiptuning-hy...rdi-140-ps.html


Beste Grüße
Gösta

#2 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von Skippy 26.05.2015 23:06

avatar

Hallo

Deinen Ersten habe ich hier gefunden, da passt aber deine Beschreibung nicht dazu: https://maxchip.de/de/fahrzeugauswahl?xa...r=8828&xtyp=476

Der Zweite und Vierte sehen für mich nicht seriös aus.

Der Dritte (racechip.de) ist ok (mittlere Version).

#3 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von BraveStarex 27.05.2015 07:42

avatar

Hallo Gösta,
Also ich bin was sowas angeht sehr skeptisch. Weil ich mir um die langlebigkeit des Motors Sorgen mache. Wenn es aus technischer Sicht genug Reserven für eine Höhere Leistung gegeben hätte beim entwickeln des Starex.... Hätten die doch gleich den Motor aufgepumpt. Oder?

Ist meine Meinung

Gruß Frank

#4 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von Skippy 27.05.2015 13:11

avatar

Hallo

Ich verstehe Deine Antwort nicht, denn den Motor gibt es doch in einer 170PS-Version (auch wenn da ein anderer Turbo verbaut wurde). Ausserdem laufen genug Motoren mit Chip und von vorzeitigem Motortod wegen Chiptuning liest oder hört man nichts.
Und ob ein Motor nun mit 295.000 oder mit 300.000 km die Flügel streckt, hat mit sicherheit nichts mit Chiptuning zu tun, sondern eher damit, ob er von seinem Besitzer regelmässig mit 150 über die Bahn geprügelt wurde, weil sie das nämlich gar nicht mögen.

#5 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von Speleos 27.05.2015 13:29

avatar

Hallo Frank,
mein Starex fuhr 10 Jahre mit einer Tuningbox von 140 auf 168PS ohne murren. Jetzt vermisse ich die Mehrleistung einfach recht deutlich.
Hier im Forum haben mindestens 8 Leute ein Tuning drin. Auch soweit ich weis ohne Probleme.

#6 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von Gerry 27.05.2015 19:11

avatar

Wenn du was gefunden hast dann gib bescheid. Will auch haben :D

#7 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von funfisher 27.05.2015 19:22

avatar

Ich habe noch einen rumliegen und würde ihn verkaufen, gebraucht. von AHM . Hab die Beschreibung dazu noch ... wenn jemand Interesse dann melden.
In meinem ist schon einer eingebaut... daher brauch ich den nichtmehr.

Grüße Boris

#8 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von BraveStarex 27.05.2015 19:38

avatar

Probieren ist besser als Studieren... 😀 Wenn soviele gute Erfahrungen gemacht haben. Dann habt ihr mich doch bissl überzeugt.

Liebe grüße

#9 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von Gerry 27.05.2015 19:46

avatar

@funfisher Zu Verlockend das Angebot aber derzeit geht die Kohle gerade in meine Rex Restaurierung. Das Chiptuning muss erstmal warten, leider.

#10 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von funfisher 27.05.2015 21:12

avatar

Bei mir ist die Chipbox von Racingbox.eu installiert ... und ich bin sehr zufrieden damit..... gibt dem Rex sehr viel Leistung.
Wollte zuerst auch den von Racechip nehmen, doch diese sind mir zu teuer.
Wenn man sich die Kosten für die verwendeten Prozessoren anschaut , sind 249 Euro oder die 479 Euro für so ne Box (ohne Tüv Gutachten !) entschieden zu viel Geld .

zB. STM8 Prozessor im (249Euro Modell Racechip) = Einzelpreis Prozessor ca. 0,65 Euro : http://de.rs-online.com/web/p/mikrocontroller/7931392/
und der ARM Cortex3 im ( 479 Euro Racechip) = Einzelpreis Prozessor ca. 3,65 Euro : http://www.reichelt.de/?ARTICLE=125399&P...CFennwgodLzMAfg

Da stimmt das Preisleitungsverhältnis bei Racingbox schon eher.... und ich habe bis dato nichts bereut....

Gruß Boris

#11 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von Luky 28.05.2015 18:58

Ich habe mal solche "Tuning"Boxen für einen sogar namhaften Hersteller entwickelt. Ich würde mir sowas nie in mein Auto einbauen und meine Entwicklerkollegen hatten dieselbe Einstellung...

#12 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von BraveStarex 28.05.2015 20:14

avatar

Hallo Luky
Ui das klingt interessant. Kannst du das auch begründen? Also ich bin auch sehr skeptisch und habe nicht vor meinen Dicken zu chipen. Würde aber gerne eine Erklärung haben was das gefährliche ist. Und was die Box dem Steuergerät vorgaukelt.

Liebe grüße
Frank

#13 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von Luky 28.05.2015 20:54

Es gibt da verschiedene Ansätze. Ganz vereinfacht gesagt: Die ganz billigen Boxen gaukeln der Motorsteuerung vor, das zu wenig Druck im Rail ist, woraufhin das originale Steuergerät den Druck erhöht, oft deutlich über die zulässige Toleranzen hinaus. Manchmal wird auch noch der Anzeigenwert des Luftmassensensors verfälscht.
Man muss sich nur mal klarmachen, das die winzigen Entwicklungsabteilungen (oft nur eine einzige Person) in den "Tuning"Unternehmen ganz sicher keine bessere Motorabstimmung hinbekommen als die Entwicklungsabteilungen der Automobilkonzerne (oder eher der vom Konzernen beauftrage Entwicklungsdienstleister, aber das ist eine anderes Problem...). Da kann die Marketingabteilung (Die sind in den Fällen, die ich kenne, größer als die Entwicklungsabteilungen) noch so viele Geschichten und "Erfahrungsberichte" auftischen.
Glaubt ihr wirklich die Autokonzerne würden ihren Motoren nicht selbst zu "bis 1l weniger Verbrauch" verhelfen, wenn es wirklich ginge und nicht auf den Placeboeffekt zurückzuführen wäre?

#14 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von Reinhard 28.05.2015 21:34

avatar

Natürlich praktizieren die Automobilkonzerne das Tuning ihrer Motoren, aber dafür darf man dann ganz schön in die Tasche greifen. Z. B. BMW. Die Motoren des 320i und 330i sind identisch, nur dass der 330i eine etwas modifizierte Motorsteuersoftware verwendet. Der Preisunterschied beträgt bei gleicher Ausstattung und rd. 30% mehr Leistung über 4000 Euro. Also lieber einen 320i kaufen und den extern tunen lassen, da spart man sich einiges an Geld.

Andererseits war/bin ich auch skeptisch was die Boxen betrifft. Deshalb hab ich ja auch etwas mehr für die Umprogrammierung des Steuergerätes bezahlt, da hier alles Faktoren und Kennlinien berücksichtigt werden. Aber die Erfahrung von einigen "Boxenfahrern" hier ist ja durchwegs positiv und das über Jahre hinweg.

Achja, der geringere Verbrauch. Also, davon habe ich ganz am Anfang was bemerkt. Aber der Effekt ist ganz schnell verpufft, da ich die höhere Leistung auch abrufe und das bedeutet definitiv wieder einen höheren Spritverbrauch. Folglich Einsparung = 0


Viele Güße
Reinhard

#15 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von Skippy 28.05.2015 23:43

avatar

Früher hat es mal geheissen "was nix kost des taugt auch nix", heute sagt man "Geiz ist geil".
Ich tendiere eher zur altertümlicheren Variante.

Ich kenne den Starex sowohl mit als auch ohne Chip (wobei das kein billiger Chip ist). Und wenn jemand schreibt, dass aufgrund des niedrigen Einstandspreises des Chips ein über einem gewissen betrag liegender Verkaufspreis nicht gerechtfertigt wäre, dann muss ich den fragen wer denn die Software entwickelt haben soll. Chinesen vielleicht oder kleine Inderkinder, die für einen Dollar am Tag arbeiten?

Qualität hat ihren Preis, damals und heute.

Und mal ganz ehrlich - wenn ein Motor serienmässig mit 140 UND 170 PS angeboten wird, dann ist es doch innerhalb vernünftiger Grenzen piepegal, wie diese 170 PS erreicht werden. Fakt ist dass er sie aushält, denn das hängt von den mechanischen Komponenten ab und nicht davon, ob da jetzt mit Raildruckwerten getrickst wird oder nicht.

Denn - wenn ein Motor das Handtuch wirft, ist es nicht die Raildruckpumpe, sondern (als erstes) der Lader und dann andere mechanische Bauteile.

Aber natürlich ist eines richtig: wenn der Chip ZU billig ist, geht etwas hopps - und das ist der Chip selbst. Das hat doch der OP sehr plastisch gezeigt.

#16 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von funfisher 29.05.2015 11:32

avatar

Selbstverständlich, sind frei programierbare Geräte oder das Optimieren des originalen Motormanegment ab Werk oder von seriösen bewährten SoftwareOptimierungsfirmen sinnvoller und sicher auch Besser als externe Leitungsboxen.
Aber auch bei einer freien Programmierung eines Optimierers ist keiner vor evtl. Schäden, oder missglücktem Programmieren versichert...... und jede Programmierung wird meines Wissens nach auf die persönlichen Bedürfnisses des Fahrers und des Fahrgebietes (Autobahn , Vollgas, Anhänger , Gebirge etc) abgestimmt...da bleibt nur wieder die Große Frage, welcher Anbieter der frei programmiert ist seriös und gut und wer nicht...... ?....... wieder auf Mundpropaganda vertrauen ? oder der Werbung ?
Bei den Externen Boxen ist dies Abstimmung nicht so genau..... vermute ich mal bei nur 9 -10 fixen Leistungskurven die man einstellen kann.
Das stört mich aber nicht.... komme gut damit klar..... der Werbegag Sprit sparen funktioniert nur wenn man einen Fahrstil eines Spritsparers auch beibehält.
Doch wer Spritt sparen möchte , der ist mit einem E Auto , einem Lupo 3 Liter oder Fahrrad besser unterwegs. Unsere Rexe sind zum Arbeiten , Transport unter schwierigen Bedingungen gemacht und da fließt schon mal der ein oder andere Liter mehr durch......
Wäre mein Rex nagelneu , dann würde ich diese Experimente mit Chipbox auch nicht wagen......doch bei so nem Alten Auto muss man täglich mit einer evtl Reparatur rechnen, da kommt es auf so ein Experiment net mehr an.....
Und aufgrund der positiven Berichterstatter welchen den Rex schon viele Jahre damit fahren habe ich da keine Bedenken...
Wenn man mal ein wenig Recherchiert im Internet und nicht der tollen Werbung und Testberichte (wie auch immer die zustande kamen) gleich Glauben schenkt... der wird evtl herausfinden , daß dieser Italienischer Anbieter , jemand ist , der sich sehr intensiv mit Motorsport und freien Programmierung im Motorsport und für den Alltag beschäftigt und ein Bekanntes Motorsportteam in Italien ...... ob da die Box dann wirklich von Indischen Kindern entwickelt wird, das weis ich nicht? ....
Selbst wenn es so wäre , ist mir das auch wurscht..... entweder der Rex hält oder ich muss den Motor halt auch noch neu aufbauen wie der Halbe Rest des ollen Autos... :-)...

....und bevor ich fast 500 Takken auf den Tisch lege für ne Plastikbox mit 3,30-3,65 Euro Hardware drinne hinlege, welche mit viel Werbung angeboten wird... dann ähnliche Leistung (mit ähnlicher Hardware) für wesentlich weniger haben kann... probiere ich lieber erstmal diese....
Will ich gleich 500 Takken löhnen, dann wäre eine freie Programmierung eher meine Ambition.... und diese würde ich in Gießen bei einen rennomiertem Betrieb (70km von mir) machen lassen .....

Aber ich find die Box bis jetzt gut..... und wenn mein Rex mal wieder in sehr gutem Zustand ist, dann überlege ich ob ich mit Ihm eine Kur in Gießen machen lasse....

Es ist wie in Allen KFZ Foren, sobald das Thema Chipboxen angeschnitten wird .. erntet man ne riesige Diskussion.... :-) ... ich bin kein Fachmann in dem Gebiet .. nur Konsument ..... und der handelt nach dem Kosten/Nutzungsfaktor mit ein bischen Mut zum Risiko.... welches man bei jedem Eingriff in das Manegment hat....

Wenn es bei dem Thread -Starter bereits 10 jahre gut funktionierte .. ist das doch ein gutes Beispiel und ein Bauteiledefekt nach 10 Jahren ist ein gute Standzeit ......und legitim.....

Übrigens sind zB. auch bei Außenbordmotoren Mercury u.a. die nächsthöhere Leistungsstufen zb. bei 80 PS, 100 PS und 115PS Modellen .. alles gleiche Motoren Bauteile und nur die Steuergeräte anders programmiert....... ein Nachkauf eines Steuergerätes vom 115PS rüstet automatisch den 80 PS hoch.... ohne Standfestifkeitseinbußen...

Meine Meinung...... mehr hab ich nicht zu sagen dazu....

entweder Mutig sein ... oder lassen.... :-)

Grüße boris

#17 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von Andreas 30.05.2015 00:32

avatar

Zitat von Speleos im Beitrag #1
....Ich will nun auch wieder mehr............




Hallo Gösta,
-verstehe ich gut, dass Du Deine Tuningbox vermisst........
Habe in meiner alten Linksammlung noch ein paar Tuningboxen gefunden, -alle mit Gutachten und somit eintragungsfähig, -deshalb logischerweise auch teurer, da Du hauptsächlich das Gutachten bezahlst ! -Technisch dürften sich die teuren Boxen aber nicht von den "seriösen" billigeren unterscheiden, da der Leistungssteigerung über NUR dem Raildruck enge Grenzen gesetzt sind und vom Prinzip her aber simpelst funktioniert.....


Hier beispielhaft Tuningboxen MIT Gutachten:

http://www.speed-buster.de/chiptuning-box-hyundai-h-1-starex-2-5-crdi-103-kw-140-ps/a-10100564/

http://www.atb-tuning.de/shop/Chiptuning-Hyundai-Starex-H1-detail-9120.htm

https://www.sw-tuning.de/raid-hp-Diesel-Chiptuning-Box-Hyundai-Starex-2-5-CRDi-140-PS::26498.html

http://www.chiptuning.com/shop/detail.html?manu=Hyundai&model=H1%2C%20Starex%20%28W%29%20%282002-2007%29&motor=2.5%20CRDi%20140%20PS


Hier noch günstige Boxen OHNE Gutachten und somit aufwändiger eingetragen zu bekommen:

http://www.ebay.de/itm/Chiptuning-Tuningbox-Powerbox-Hyundai-Starex-2-5-CRDi-140-PS-/141531423780

http://www.ebay.de/itm/Hyundai-Starex-2-5-CRDi-140-PS-Chiptuning-Box-/140590219247


-Für Tuningboxen OHNE Gutachten würde ich nicht über 100,- € ausgeben, denn in der Box steckt simpelste Elektronik. -Es wird lediglich die vom Raildrucksensor ausgegebene Spannung (proportional zum Druck) um einen jeweils vorgegebenen Wert leicht abgesenkt, was über die SteuerMotorelektronik dazu führt, dass der Druck im Railsystem leicht angehoben wird. -Das führt zu einer etwas höheren Einspritzmenge, was in geringem Rahmen vom Motor ohne Probleme "sauber" verbrannt wird. -Das sieht man auch daran, dass die Tuningboxen trotz der strengen Abgasgrenzwerte eintragungsfähig sind......
Bei den günstigen Boxen würde ich schauen, dass Du nen Hersteller findest den es schon ein paar Jahre gibt...... (Meine "Powerbox" von MAL gibt es z.B. bereits seit min. 8 Jahren.... und sie tut gute Dienste..... ;) ) -Der Markt ist aber leider für "schwarze Schafe" einfach zu verlockend..... -wobei wahrscheinlich eher "leere" Boxen mit null Wirkung zu finden sein werden als solche, die den Druck unzulässig zu hoch regeln lassen.... -viele gestalten ihre TuningBoxen optisch aufwändig, -mit ehrfurchteinflößenden "sehrvielpoligen" Kabelanschlüssen.......... ------für ne reine Raildruck-Tuningbox reichen aber vier Adern, 5 Volt +/- Versorgungsspannung und Raildrucksensorsignal in/out........

-Und wegen erhöhtem Verschleiß müssen wir uns bei den bekannten "seriösen" Tuningboxen keine großen Sorgen machen! -Der Druck im Railsystem ist drehzahl- und lastabhängig, -das heißt, der höchste Druck (ca. 1350/1600 bar) herrscht nur unter Volllast..... zu einer Mehrbelastung des Motors und des Railsystems kommt es mit Tuningbox also nur dann, wenn man die gesamte Leistung abruft!.... -Im normalen Fahrbetrieb (Raildruck UNTER max.) ist praktisch alles wie gehabt.... -RaildruckTuningboxen die sich innerhalb der Abgasgrenzwerte bewegen, sind recht sicher auch innerhalb der Raildruckgrenzwerte.....

-Inzwischen habe ich 170 000 km auf dem Rex, 140 000 km davon bestimmt mit Box.... -und er schnurrt und schnurrt und schnurrt..... -und ich verbrauche trotz "immerDachzeltdrauf" eigentlich immer unter 10l/100km im "Straßenmixbetrieb" und auf der Autobahn mit 120-130km/h so zwischen 10 und 11l/100km -und wenn ich ihn jage, bin ich über 11l/100km..... wobei mir das toootal egal ist...... -habe mir den Rex ja nicht zum Spritsparen gekauft.....

-Ich selbst würde Dir aber tatsächlich zu ner teureren, eintagungsfähigen Tuninglösung raten...... -dann bist auf der sichereren Seite...... -Verschleißmäßig sind die "seriösen" Raildrucktuningboxen das moderateste und harmloseste was Du an Tuning machen kannst.... -Bei eingespielter Tuningsoftware würde ich seeeehr genau nachfragen, was verändert wurde.... Ich selbst würde z.B. keine Leistungssteigerung auf Kosten des Turbos wollen.....

Grüße,
Andreas

PS: Und nochmal Infos zu unserem Motor, -da sieht man, dass es ihn serienmäßig bis heute mit 170 PS gibt..... und auch der lässt sich MIT Gutachten auf über 190 PS chippen... -und da sind wir mit den 163 raildrucktuningbox PS ja noch im unteren Bereich....... :
http://de.wikipedia.org/wiki/Hyundai_KIA_A

#18 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von Speleos 30.05.2015 07:38

avatar

Wie immer deutlich und verständlich ausgedrückt, Danke.

#19 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von funfisher 30.05.2015 11:14

avatar

Hier noch 2 Bilder meiner Box..... Adapterstecker mit 3 Ädrigem Kabel wird einfach am Stecker am Raildruckrohr zwischengesteckt.... und mit der Funkfernbedienung jederzeit zu oder abschaltbar.... Die Hauptelektronik im Innenleben der Box ist wasserdicht eingegossen .....
mit der Fahrleistung bin ich zufrieden, und ich rufe die Volle Leistung im Alltag nie ab........ daher mach ich mir auch keine Sorgen wegen evtl. Folgeschäden... wovor ja die meisten Bedenken haben.... dank Andreas ausführlicher Beschreibung... erst recht.....



#20 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von Speleos 30.05.2015 13:26

avatar

Ahh, super. Das erspart mir jetzt weitere Fragen. Ausser einer. Kann man die Stufen in etwa als PS oder Prozent in deiner Anleitung finden ? Und ist der passende Stecker zum Einschleifen in die Leitung dabei ? Reicht das Kabel dann bis in den Innenraum ?

Schön das CE Zeichen zu lesen.


Und nö nö. Andreas hat mich beruhigt.

#21 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von funfisher 31.05.2015 10:37

avatar

Das Kabel könnte reichen bis in den Innenraum, habs net probiert.... aber das Lange Kabel von deinen AHM müsste auch drauf passen... hab ja auch noch einen gebrauchten AHM Booster mit ca 165PS hier (und könnte den günstig abgeben).
Es ist ganz easy Plug and Play... fertig mit Stecker montiert. Der Preis ist auch immer der gleiche, das Sonderangebot ist nur etwas skurile Italienische Werbestrategie
Es gibt ähnlich wie bei dem AHM auch keine detaillierte Leistungskurven Beschreibung oder Leistungsangaben pro Schaltstufe.
Schaltung 1 ist einfach nur eingeschaltet und ohne Veränderung... somit bleiben 9 Stufen mit unterschiedlicher Leistung bis angeblich max 191 PS und 425NM ob das wirklich so viel ist.. wird nur ein Prüfstand beweisen können.... aber wozu ?
wollen wir Rennen fahren ? ..... ich fahr den zZ. schon seit 4 Monaten in der LS9 aber hier gibt es schon ein paar Lastbereiche wo man sich besser anpassen sollte und den Fuß zügeln sollte..... ist aber Alltagstauglich bis dato.....

Wenn Du 160-170 PS gewohnt bist und zufrieden, dann sind die LS5-7 vollkommen ausreichend bei diesem Chip.. werd ihn evtl auch wieder etwas runterschalten.
Er lässt sich auch sehr gut den Augen neugieriger Menschen entziehen und gut verstauen im Motorraum... nur ein Fachmann der sich mit den Boxen auskennt wird sie finden.

Grüße Boris

#22 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von Speleos 31.05.2015 10:54

avatar

Meinen AHM Booster hatte ich mit dem langen Kabel zusammen gerollt die vielen Jahre einfach nur lose hinter die Batterie geschmissen. Vermutlich ist er deswegen kaputt gegangen. Ist ja auch immer ziemlich heiss im Motorraum. Am langen Kabel war einfach nur eine kleine Stellschraube mit der man ihn stufenlos verstellen konnte.

#23 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von Speleos 05.07.2015 23:13

avatar

So, habe das Wochenende alle Gelenklager ausgewechselt, bei der Bullenhitze ein Horror Unternehmen. Und die Stablisator-Verbindungs-Knochen auch. Gestartet Freitag Abend und heute Sonntag 17:00Uhr den letzten Splint rein. Habe aber auch etwas mit Zinkspray und Lack die Dreieckslenker und so weiter verschönert und den Rost überspritzt.
Dann noch die Racing-Box rein, das dauert ja nur 15 Minuten. (Die Racing-Box war nach Bestellung in nur 3 Tagen da ! Kann ich nur empfehlen diese Italiener)
Dann Testfahrt. Was soll ich sagen, alles super. Kein Klopfen mehr zu spüren auf Feld und Wiese. Und die Chipbox auf voreingestellter Stufe 5 läßt das Auto endlich wieder super gut durchziehen, ich bin begeistert. Hab für morgige Fahrt zur Arbeit schon mal auf Stufe 6 geklippt. Mal schauen.
Und die von Andreas empfohlenen Koni-Stoßdämpfer sind schon bestellt.


http://www.racingbox.eu/de/chiptuning-hy...rdi-140-ps.html 89,90 €

Fotos dazu gibts morgen !

#24 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von Lupo 06.07.2015 09:53

avatar

also ich habe mich ja bisher nie besonders für Leistungssteigerungen interessiert. Werksleistungen sah ich immer als "ausreichend" an. Beim Landy gabs und gibts da ja immer verschiedene Ausführungen von "leicht", über "mittel" bis hin zu "heftig". Das war und ist aber immer mit erheblichen Kosten verbunden, bei den stärkeren Ausführungen aber dann auch mit Umbauten am Turbo, größerer LLK usw.
Weiterhin gings auch immer um das Erlöschen der ABE usw.
UND! Ich habe viel gehört über Krümmerbolzenrisse bei Leistungssteigerung (Landy). Drum blieb ich da dem Motto "newa tatsch a ranning sistem" treu.

Diese Racingbox ist ja nun wirklich nicht umwerfend teuer und wenn das "Dazustecken" wirklich so einfach geht UND die tatsächlich was bringt (ich bin da echt am Zweifeln, ob sowas nicht Einbildung sein kann), dann interessiert mich das Ding auch. Was ist mit der ABE? Eigenes Risiko? Polizeikontrollen dürfte das nicht interessieren, aber was ist bei selbst unverschuldetem Unfall? (Versicherung?). Fürn TÜV kann man es ja wohl einfach zwischendurch wieder rausmachen.


Hmmmmm...

Lupo

#25 RE: Motor-Tuning / Chiptuning , will es wieder haben von Reinhard 06.07.2015 11:39

avatar

Und schon wieder das leidige Versicherungsthema.Also, es hat sich auch dieses Jahr nichts geändert:

- Verlust vom Versicherungsschutz, egal ob Unfall verschuldet oder nicht verschuldet, NUR, wenn der nicht eingetragene Umbau ursächlich den Unfall verursacht hat, bzw. der Unfall ohne den nicht eingetragenen Umbau vermeidbar gewesen wäre.

- Verlust des Versicherungsschutzes heißt auch nicht, dass die Versicherung nicht bezahlen wird. Da die Kfz-Versicherung eine Pflichtversicherung ist, ist auch der Regressanspruch der Versicherung an den Versicherungsnehmer gedeckelt. Wir reden hier über einen mittleren, einstelligen Tausenderbetrag.

Viele Grüße
Reinhard

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz