#1 Wohnmobilumbau, Steuern-Versicherung sparen, Grüne Plakette? von AndyEL 19.10.2014 21:02

avatar

Hallo,
da ich nach längerer Suche noch nichts aussagekräftiges gefunden habe hier mal meine Frage:
Bin gerade dabei mir einen Wohnmobleinbau auszutüfteln, der, wenn Platz gebraucht wird, auch mal schnell ausgebaut werden kann. Nur im Fall der Fälle!
Habe mir vom TÜV vorab schon infos geholt was ich brauche, und ob meine Vorstellung so passen würde!
Habe keine stehehöhe von 1,70m. Die wird, hab ich schon von Euch gehört, eh nicht mehr gebraucht!
Wenn jetzt der Einbau fertig ist und ich beim TÜV eine Eintragung dafür bekommen habe, ist es dann möglich eine günstigere Versicherung und Steuer zu bekommen?

Ist es auch möglich dann eine Grüne Plakette zu bekommen ohne Partikelfilter?

#2 RE: Wohnmobilumbau, Steuern-Versicherung sparen, Grüne Plakette? von Lupo 20.10.2014 14:58

avatar

da gibts einen ziemlich genialen Ausbau (im Koffer) von "ququq"... könnte in den Starex passen und grad fällt mir auf, daß ich mir das auch überlegen könnte... um mir keine zusätzliche oder Denk-Arbeit zu machen... (ne, ich machs schon selbst... aber nett isses)

website: www.ququq.info/de/homepage/


Zumindest ist es vom Prinzip her ganz gut oder ne Ideenbereicherung... Dann noch irgendwas mit Kocher und Wasser (ist ja eigentlich schon vorgesehen)... evtl. könnte das schon als Wohnmobil anerkannt werden.


Steht bei mir ja auch aus.

Der Film ist nett und den Hersteller hab ich letztes Jahr auf der "Outdoor" in Friedrichshafen kennengelernt


Lupo

#3 RE: Wohnmobilumbau, Steuern-Versicherung sparen, Grüne Plakette? von AndyEL 21.10.2014 08:21

avatar

Das ist eine super Idee, nur möchte mein TÜV eine Waschgelegenheit mit fliessend Wasser und Ablauf in einen extra Kanister.
Ich hab mir da schon meine Gedanken drüber gemacht und die nötgen Teile besorgt.
Bericht darüber erfolgt später!

Mir gehts hier eigentlich nicht um denn Ausbau selber, sondern, wie im Titel schon steht, um Steuern-, Versicherung sparen.
Kann mir da jemand was genaueres dazu sagen der schon eine Wonmo-Zulassung hatt.
Was zahlt Ihr an Versicherung und Steuer für die WomoZulassung?
Gibts da dann auch eine Grüne Plakette, oder muß da trotzdem ein Partikelfilter nachgerüstet werden?

Danke schon mal für die Tipps!

#4 RE: Wohnmobilumbau, Steuern-Versicherung sparen, Grüne Plakette? von Reinhard 21.10.2014 08:52

avatar

Hallo Andy,

es gibt hier im Forum welche, die eine Wohnmobilzulassung haben und die grüne Plakette ohne DPF erhielten.

Dein Prüfer scheint es sehr genau zu nehmen, denn die Bedingungen für eine Wohnmobilzulassung sind u. a. eine Küche, bzw. Kocheinrichtung und eine Kocheinrichtung benötigt eigentlich überhaupt nichts mit Wasser, andererseits fehlt bei der QUQUQ Lösung die im Innenraum vorgeschriebene Sitzgelegenheit mit Tisch. Möchte die Dein Prüfer nicht sehen?


Viele Grüße
Reinhard

#5 RE: Wohnmobilumbau, Steuern-Versicherung sparen, Grüne Plakette? von AndyEL 21.10.2014 11:31

avatar

Hallo Reinhard,
mein Prüfer möchte:
~ eine Wasch-,Spülgelegenheit (keine Schüßel) mit fließend Wasser und Abwasser(2 Kanister)
hab ich: ein kleines Edelstahlwaschbecken mit Ablauf, 1 Kanister 10l Frischwasser & 1 Kanister 5l für Abwasser, Schlauch, Pumpe, Wasserhahn kommt noch
~ eine feste Kochstelle: 1 Flamiger Gaskocher irgendwie festgeschraubt
~ Schlafgelegenheit: alles umklappen Matratze drauf fertig
~ Sitzfläche und Tisch: Sitzfläche ist vorhanden, Tisch muß ich noch austüfteln.
~ Staufächer zum verstauen diverser Sachen: hab ich
~ Kühlbox hab ich auch noch wird mit eingebaut
Mit dem Prüfer hab ich schon alles abgesprochen muß nur noch realisiert werden!

ganz nebenbei:
Momentan ist der Dachhimmel herunten, soll ich da evtl gleich ein Pluskabel von der Batterie nach hinten verlegen für Kühlbox, Wasserpumpe usw.
Welchen Durschnitt sollte das Kabel haben?

#6 RE: Wohnmobilumbau, Steuern-Versicherung sparen, Grüne Plakette? von Reinhard 21.10.2014 12:02

avatar

Hallo Andy,

ist schon recht viel, was Dein Prüfer möchte. Geht ein wenig darüber hinaus, was die Mindestanforderungen sind, aber es ist ja nichts Unsinniges dabei, bis vielleicht aufs Waschbecken, aber was hilfts. Lange durch die Gegend fahren, um eine etwas kulantere Prüfstelle zu finden, macht in Deiner Gegend kaum Sinn!

Auf alle Fälle würde ich Kabel, wenn es auch nur "Leer"-kabel wären, nach hinten verlegen. Am Besten linke und rechte Seite, wer weiss, wann Du wieder den Himmel oder eine Verkleidung unten hast. 6mm² sollten ausreichen, ich persönlich würde aber 10mm² nehmen.


Viele Grüße
Reinhard

#7 RE: Wohnmobilumbau, Steuern-Versicherung sparen, Grüne Plakette? von AndyEL 20.02.2015 11:36

avatar

So, heute hab ich meinen Wohnmobilausbau eintragen lassen.
Einen nachteil hatts, hab jetzt nur noch Eingetragene Sitzplätze 4 statt 7.
Aber wurscht.
Hier die Bilder, denn Bilder sagenmehr als Worte!








#8 RE: Wohnmobilumbau, Steuern-Versicherung sparen, Grüne Plakette? von SchnuffelDuffel 20.02.2015 14:13

avatar

Hallo Andy,
sieht gut aus!
So ein Umbau steht mir auch noch bevor...daher ein paar Fragen:

1. kannst Du bestätigen, dass die Kfz-Steuer nun 280 Euro beträgt?
2. kannst Du bestätigen, dass die Kfz-Versicherung sich in etwa halbiert?
3. war das eine Einzelabnahme vom Tüv? mit welchen Tüv-Kosten?
4. welche Schlüsselnr./Einträge im Kfz-Schein/-Brief wurden geändert? auf was muss ich da aufpassen?

Gruß Thorsten

#9 RE: Wohnmobilumbau, Steuern-Versicherung sparen, Grüne Plakette? von AndyEL 20.02.2015 22:38

avatar

Hallo, das kann ich dir nocht zu100% bestätigen, ausgerechnet hab's ich mir auch so.
War heute erst beim TÜV um die Eintragung zu machen. Montag dann zur Zulassung.
Ich weiß nicht obs ne einzel abnahme war, kann schon sein. Hab 80€ bezahlt.
Meine Sitzplätze hatt er von 7 auf 4 reduziert. Alles weitere sag ich dir wenn ich was weiß, Versicherung und Steuer.
Am besten zum zB TÜV fahren und fragen was er so möchte damits ein Wohnmobil wird. Ich glaub jeder will ein bischen was anderes.

#10 RE: Wohnmobilumbau, Steuern-Versicherung sparen, Grüne Plakette? von AndyEL 05.04.2015 21:24

avatar

Servus,
bis jetzt kann ich leider nur die Versichrung gekanntgeben, die Steuer dauert noch.
Ist eh klar, ich bekomme Geld da dauerts bis ich was bekomme, wollten Sie von mir Geld, dann hätt ich sehr schnell einen Beschied!

Haftpflicht bei 55% und SF5 262,00€
Kasko mit SB 150,-€.............162,00€
macht unterm Strich ............425,00€

statt 830,00€

Ausbau mit TÜV und allen Gebühren hatt mich nicht mal 250,00 Euronen gekostet!

#11 RE: Wohnmobilumbau, Steuern-Versicherung sparen, Grüne Plakette? von AndyEL 08.07.2015 12:57

avatar

Servus,
jetzt kann ichs bestätigen:
Steuer 280,- €. Hurra. endlich lang hams dafür braucht.

#12 RE: Wohnmobilumbau, Steuern-Versicherung sparen, Grüne Plakette? von ElDuderino 26.01.2017 11:12

avatar

Hey Andy,

cooler beitrag !

.... habe gestern das Angebot meiner Versicherung bekommen für den Rex (Ich: SF 9) ....800,- autsch - gleich nochmal angefragt für WoMo... 600,- oha

da werde ich wohl nächste woche mal die Prüfstellen abklappern und schauen was wer für die WoMo Eintragung sehen will und dann direkt als WoMo anmelden

#13 RE: Wohnmobilumbau, Steuern-Versicherung sparen, Grüne Plakette? von AndyEL 26.01.2017 20:11

avatar

Servus, nach meinem Umbau bin ich zu meinem Versicherungsmarkler. Vers. kost jetz ca. 460,-€. Vor kurzem hab ich im Internet nachgeschaut, was so a Wohnmobil - Versicherung kostet. Jetzt zahl ich, 334,-€.

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz