Seite 2 von 9
#26 Re: Differentialsperre / Differentialbremse von Reinhard 18.02.2013 12:31

avatar
Ja, Lothar, Du hast recht, so geht es auch. Charly hats mir auch mal gezeigt, aber, nicht, dass ich es nicht verstanden habe, gemerkt hab ichs mir nicht.

Aber bevor ich bei den Temperaturen meinen Wagen vorne anhebe, drunter krieche und schau welche Welle sich wie dreht, drifte ich doch lieber, notfalls auf einem verschneiten Parkplatz.


Reinhard
#27 Re[2]: Differentialsperre / Differentialbremse von LoP 18.02.2013 12:36

avatar
Reinhard>Ja, Lothar, Du hast recht, so geht es auch. Charly hats mir auch mal gezeigt, aber, nicht, dass ich es nicht verstanden habe, gemerkt hab ichs mir nicht.

Reinhard>Aber bevor ich bei den Temperaturen meinen Wagen vorne anhebe, drunter krieche und schau welche Welle sich wie dreht, drifte ich doch lieber, notfalls auf einem verschneiten Parkplatz.


Reinhard>Reinhard

du sollst doch gar nicht unters Auto, der Mike solls!!
Muss ja nicht jeder so fahrn wie du
Bei uns gibt es derzeit schon keine verschneiten Parkplätze mehr... und ich dachte immer, der Frühling kommt von euch da unten
#28 Re: Differentialsperre / Differentialbremse von Reinhard 18.02.2013 13:28

avatar
OK, ich an Mikes Stelle würde mich bei den Temperaturen ungern unters Auto legen, wenns mit ein paar Stunteinlagen auch machbar ist. Besser so??

Frühling? Es taut es zwar seit ein paar Tagen immer wieder, aber der letzte Schneefall war erst nachts auf Sonntag und somit gibt es noch genug Plätze, die verschneit sind.


Grüße
Reinhard
#29 Re: Differentialsperre / Differentialbremse von LoP 18.02.2013 13:42

avatar
ja, alles gut, so,...
aber komische Gegend ist das schon bei euch...

nun geraten wir aber langsam in die Gefahr "off topic"
zu werden
#30 Re: Differentialsperre / Differentialbremse von Reinhard 20.02.2013 07:43

avatar
Mir ist noch eine unspektakuläre Methode eingefallen, wie man testen kann, ob der Allrade überhaupt funktioniert.

Auf einigermaßen trockener Straße 4WD aktivieren und langsam um die Ecke, in die nächste Seitenstraße/Garageneinfahrt fahren, bzw. auf der Straße wenden. Wenn kein Unterschied zwischen 2WD und 4WD feststellbar ist, dann funktioniert der Allrad nicht!


Grüße
Reinhard
#31 Re[2]: Differentialsperre / Differentialbremse von 20.02.2013 11:20

Reinhard>Mir ist noch eine unspektakuläre Methode eingefallen, wie man testen kann, ob der Allrade überhaupt funktioniert.

Reinhard>Auf einigermaßen trockener Straße 4WD aktivieren und langsam um die Ecke, in die nächste Seitenstraße/Garageneinfahrt fahren, bzw. auf der Straße wenden. Wenn kein Unterschied zwischen 2WD und 4WD feststellbar ist, dann funktioniert der Allrad nicht!


Reinhard>Grüße
Reinhard>Reinhard

Moins

Nee Reinhard, das macht man besser nicht. Zumindest nicht auf Asphalt.

Wenn man diesen Test machen will (und ich habe ihn vor dem Kauf meines Starexes gemacht), dann sucht man sich dafür einen unbefestigten Untergrund wie Sand, Split, Schotter oder eine Wiese, um den Antriebsstrang und die Kreuzgelenke nicht zu überlasten.
#32 Re: Differentialsperre / Differentialbremse von Speleos 20.02.2013 21:52

avatar
Hi Ihr da hier

Ohne mir in Eile den ganzen Thread anzulesen. Aber ich glaube aus letzter Lesung aus letzter Woche ging es unter anderem um die Differentialbremse und Wirkung. Und wer sie hat und wer nicht. Erinnerungen aus 2004, damals gab es einen einzigen Starex im Besitz des großen österreicher Autohauses, die einen Starex mit ABS zugaben. Was bedeutet, das Schlitzaugenmodel von damals (das hübschere Face :-) ) hat kein ABS, aber es hat die Differenzialsperre/bremse. Die übrigens sehr aggressiv wirkt (80% ?). Auf manch Grenzkammstrassen habe ich sie elend verflucht, weil sie letztlich die Reifen heftig aufreißt.
Um die Differential "Bremswirkung" zu testen oder zu ergründen ob man diese Funktionalität überhaupt im Fahrzeug hat reicht es völlig aus, in Schrittgeschwindigkeit auf trockener Strasse einzulenken und ausrollen zu lassen. Rollt das Auto widerstandsfrei in die Kurve gibts keine Diff.Sperre. Bremst das Fahrzeug aber und stoppt im Grunde wie wenn man auf die Bremse treten würde, dann haste ne Diff-Sperre. Wohl gemerkt, Schrittgeschwindigkeit. Das kann man auch mal bei eingeschlagener Kurve rückwärts testen, zur Gegenprobe. Diese besagte Bremswirkung wäre als massiv zu beschreiben.

Jetzt is eigentlich Schlafenszeit !
An der Stelle nur noch Kurzes, denn ich habe weiter gehende Fragen, die hier nicht unbedingt hin gehören.
Vorab, ich hab zur Zeit seit 3 Wochen die "Druckdose (Festo Pneu)" an Vorderachse abgebaut und den Bolzen mit Kabelbinder+Feder gezogen. Zweites Problem, mein Auto fährt seit 4 Jahren nach Rechts, was mir auf langen Autobahnfahrten ein eigentlich uraltes "Schulterrheuma" Problem wegen des Gegenhaltens (ca.0,5kg) beschwert. Bitte derzeit hierauf nicht reagieren, nur mal so zu Kenntnis nehmen. Ich werde beides in nächster Zeit detaillierter ins Forum bringen.



schläfrig/müde aus meinem warmen Bett noch ein Gedanke der mich noch zu unsere Forumkultur beschäftigt:
Ich selber werde immer Laie bleiben was ALLES angeht. Werde mir hoff nie ansatzweise erlauben zu urteilen oder zu verurteilen. Threats sollten möglichst nicht mit Vokabeln "haste dich geirrt, völlig falsch gedacht, nicht ansatzweise wahr, absoluter Quatsch, woher hast du diese Weisheit, u.a ..... zumindest nicht beginnen. Wir kennen uns alle nicht. Wir sollten uns ganz sachte aufeinander zu bewegen. Alte Allrad-Schrauber sind unbedingt wichtig für dieses "exotische" Forum. Dem "Nichtschrauber" aber eine eventuelle Untauglichkeit unter die Nase zu halten is net so doll und schirmt auf Dauer den Helden ab.
(Ich duck mich jetzt ma ab mit Kissen: Bitte nur lesen, denken aber nicht kommentieren - Eure Gös)


lg. v. Gös und schnarch nu ich tu
#33 Re: Differentialsperre / Differentialbremse von 21.02.2013 00:00

Moins Gösta und alle Rexer

ich habe ja keine Ahnung welchen Wirkungsgrad die Starex-Sperre theoretisch haben sollte, aber ... den angegebenen Wirkungsgrad (in %) hat ein selbstsperrendes Diff nur im Neuzustand.

Und zum anderen - eine 80%ige Sperre ist eine Wettbewerbssperre, die wird nur in Rallyefahrzeuge eingebaut.
Wenn der Starex neu eine 60er-Sperre haben sollte wäre das schon sehr viel. Ich schätze mal ganz grob, dass er vielleicht herstellerseitig eine 50er-Sperre bekommen hat und die meisten dann mit einer schlechten 40er oder guten 30er rumfahren, und das ist auch schon ganz schön viel.

Und Dein Test zm Sperr-Diff haut leider nicht hin, Gösta, weil da der komplette Antriebsstrang der VA im Weg steht. Gäbe es den nicht hättest Du recht, aber so ...

Und glaub mir bitte, ich weiss wovon ich rede. Nicht nur theoretisch ... vor vielen Jahren hatte ich mir mal einen Opel Rekord Caravan geholt, fabrikneu, mit der 110PS-Einspritzermaschine. Die war damals noch ganz neu im Programm und wurde beim Händler noch gar nicht angeboten ... ;-)
Anyway, ich hab mir damals extra eine 70er-Sperre einbauen lassen, das war noch ein ziemliches Aufruhr seinerzeit, weil das nur über die Motorsportabteilung ging, und einen Kombi mit einer Sperre, wo gibt's denn sowas??? War aber ein echt geiles Gerät ...

Ok, ich reagiere nicht. Will ja demnächst auch wieder ein Thema zum Schreiben haben. <gg>

Hm ... ist im allgemeinen richtig, aber Verallgemeinerungen sind immer doof. :-D
Und was ist wenn sich jemand doch -und sogar massiv- irrt?
Darf man ihm das dann vor lauter politischer Korrektheit gar nicht mehr offen sagen, sondern muss die Worte in ein wattegepolstertes Schmuckkästchen einpacken oder gar in eine Morphinpille stecken?

Ganz ehrlich, wenn es mit dieser Gesellschaft schon so weit gekommen ist, dann wandere ich aus und suche mir eine Andere.
#34 Re: Differentialsperre / Differentialbremse von Andreas 21.02.2013 11:34

avatar
hallo zusammen,
also meine erfahrung mit meiner serien-differentialsperre ist, dass sie auch nach 120.000 kilometern kräftig zupackt und sogar eher den eindruck ner 100% sperre vermittelt.... -auch wenn es keine 100% sperre ist....

-der engste wendekreis bei meinem rex reicht nicht aus, den drehzahlunterschied zwischen links und rechts so groß werden zu lassen, dass sich die sperre ungewollt aktiviert, -der rex rollt ohne jede sperrenwirkung um die kurve.

-wenn sich die sperre erst mal aktiviert hat, lässt sie sich mit dem wieder-freigeben des differentials etwas zeit.

-die sperre wirkt sowohl bei vorwärts- wie auch rückwärtsfahrt

(edit 24.02.13: @schickschlurfer: sorry, hatte übersehen, dass du vorher schon praktisch die gleiche test-vorgehensweise geschrieben hast.... ;) -schadet ja aber auch nicht, wenn das zweimal hier steht.)
-zum prüfen der sperre einfach ein rad neben den teer in den schotter/wiese/schnee stellen, -evtl. noch ein stück kantholz oder so vor die vorderräder zum blocken legen und dann in 2wd gas geben bis das eine rad durchdreht....... -dann immer mehr gas geben und die sperre aktiviert sich und "katapultiert" das auto über die hölzer (oder so ;) )..... -ist zwar etwas ruppig, -aber man hat dann gewissheit ob die sperre funktioniert.

grüßegrüße,
andreas


-und noch was:
zum prüfen ob der allrad funktioniert, kann man es ruhig so machen wie reinhard es geschrieben hat. -es geht ja nicht um dauerhaftes enges-kurven-rangieren/fahren mit eingelegtem allrad auf trockener straße, -sondern nur um mal kurz zu "fühlen" ob der allrad funktioniert.... -das hält der rex schon mal aus.... ;)
#35 Re: Differentialsperre / Differentialbremse von RoBaert 21.02.2013 12:17

avatar
Habe da jetzt nicht immer alles mitgelesen, aber der Erklärung vom Andreas kann ich mich nur anschließen.
Weiters wissen nicht einmal die Herren im Herstellungswerk wieviel % die Sperre hergibt.
Darum wurde bei den Vorführungen immer nur angemerkt und vorgezeigt das wir eine haben.
#36 Re[2]: Differentialsperre / Differentialbremse von 21.02.2013 12:56

Moins

Andreas>hallo zusammen,
Andreas>also meine erfahrung mit meiner serien-differentialsperre ist, dass sie auch nach 120.000 kilometern kräftig zupackt und sogar eher den eindruck ner 100% sperre vermittelt.... -auch wenn es keine 100% sperre ist....

Das wäre ja schön und ein echter Fortschritt zu früher. Tatsächlich habe auch ich bei den ersten "Tests" festgestellt dass die Sperre in meinem Starex sehr präsent ist.

Andreas>-der engste wendekreis bei meinem rex reicht nicht aus, den drehzahlunterschied zwischen links und rechts so groß werden zu lassen, dass sich die sperre ungewollt aktiviert, -der rex rollt ohne jede sperrenwirkung um die kurve.

Jo, da merke ich nur den Antriebsstrang.

Andreas>-wenn sich die sperre erst mal aktiviert hat, lässt sie sich mit dem wieder-freigeben des differentials etwas zeit.

Andreas>-die sperre wirkt sowohl bei vorwärts- wie auch rückwärtsfahrt

Hm ... muss das dann aber nicht quasi ganz ohne Zeitverlust passieren? Denn wenn es eine Lamellensperre ist, heben die Federn den Kraftschluss ja doch innerhalb sehr kurzer Zeit auf.

Hat jemand schon mal so eine Sperre offen gehabt oder gibt es dazu Explosionszeichnungen?
Irgendwer hat doch die CDs von Hyundai, findet sich da nichts drauf?

Andreas>-zum prüfen der sperre einfach ein rad neben den teer in den schotter/wiese/schnee stellen, -evtl. noch ein stück kantholz oder so vor die vorderräder zum blocken legen und dann in 2wd gas geben bis das eine rad durchdreht....... -dann immer mehr gas geben und die sperre aktiviert sich und "katapultiert" das auto über die hölzer (oder so ;) )..... -ist zwar etwas ruppig, -aber man hat dann gewissheit ob die sperre funktioniert.

Wieso kommt mir dieser text jetzt so bekannt vor? Hab ich den nicht ... aber egal.

Andreas>grüßegrüße,
Andreas>andreas


Andreas>-und noch was:
Andreas>zum prüfen ob der allrad funktioniert, kann man es ruhig so machen wie reinhard es geschrieben hat. -es geht ja nicht um dauerhaftes enges-kurven-rangieren/fahren mit eingelegtem allrad auf trockener straße, -sondern nur um mal kurz zu "fühlen" ob der allrad funktioniert.... -das hält der rex schon mal aus.... ;)

Andreas, mit einem neuen Starex würde ich das unbesehen auch mal machen, aber wenn so ein Teil schon mal über 100.000 runter hat und Du nicht weisst, was da alles passiert ist, könnte das ein Gnadenschuss sein.
Und jeder Gutachter wird Dir die Schuld anlasten.
Deswegen besser Untergrund wählen, der nachgibt.

Wenn Du das mit einem 4x4 machst denn Du selbst all diese KMs gefahren hast sieht die Sache natürlich ganz anders aus.
#37 Re: Differentialsperre / Differentialbremse von Speleos 21.02.2013 18:12

avatar
Okay, hier mein Senf dazu.
Nach heute 131'000 km greift und beisst die Sperre aggressiv zu wie am Geburtstag im Januar 2004, denn da holte ich den Rex nagelneu bei Paderborn in Wunschfarbe Grün ab ! Keine Spur von Verschleiß seit damals ! Böses Ding, das leider auf felsigen Geröll in aufsteigenden 180° Kurven heftig fast radiergummigroße Stücke aus dem Reifen reißt.

lg. Gös
#38 Re: Differentialsperre / Differentialbremse von Andreas 21.02.2013 18:50

avatar
hi gösta,
-ja, da hast du wahrscheinlich genau die situation, wo die eigentlich tolle auto-sperre echt zum nachteil wird..... -wenn sich die sperre bei geröll erstmal aktiviert hat, bleibt sie auf losem grund hartnäckig eingelegt, -obwohl du sie eigentlich gar nicht mehr brauchst, .... -leider informiert uns die sperre nicht über ihren aktuellen status.... -wenn du viele solche strecken fährst, lohnt sich das nachdenken über das umrüsten auf eine manuelle sperre......

grüße,
andreas
#39 Re: Differentialsperre / Differentialbremse von Speleos 21.02.2013 19:37

avatar
Nee, war nur eben so, dass 5km Alpenpiste ein ganzes Jahrespensum an Asphaltstrasse verraucht. Etwas übertrieben betrachtet.

Gös

Manchmal entdecke ich eben alte Fotos der Reifen von vorher und nachher am Tremalzopass. Auch die Ligurische hinterließ selbe Schlippen.
#40 Re: Differentialsperre / Differentialbremse von Reinhard 22.02.2013 08:20

avatar
Gerade in einem Hyundai-Forum gefunden:

"...meinem H1 People (Jg. 2012, handgeschalten).... bewusst, dass der H1 ein selbstsperrendes Differenzial hat, welches ich nicht ein-/ausschalten kann....

Nun habe ich zweimal festgestellt, dass obwohl sauberer nasser Boden die Hinterachse das Sperrdifferenzial einschaltete und dies bei einem Wendemanöver bei vollem Lenkeinschlag die Hinterachse zum rutschen/springen brachte und ich dann sah, dass auf dem Belag ein schwarzer Gummiabrieb von meinen Reifen liegen blieb. Nach anschliessender Weiterfahrt bemerkte ich jedoch keine Probleme mit dem Antrieb. Kurz darauf passierte das Ganze in der Einstellhalle bei mir zu Hause gerade nocheinmal. Betonboden, feucht aufgrund Schmelzwasser."
#41 Re: Differentialsperre / Differentialbremse von Andreas 22.02.2013 09:21

avatar
hi reinhard,
-die frage ist jetzt, ob du auf dem nassen untergrund während der kurve das außenrad kurz zum durchdrehen brachtest...., -denke dass während einer engen kurve bereits ein wenig schlupf reicht, um den drehzahlunterschied zwischen links/rechts groß genug werden lässt, um die sperre zu aktivieren.... -wie gut sind denn deine reifen bei nässe?

-wäre auch interessant, ob sich deine sperre auch bei niedrigem tempo ohne viel gas auf trockenem untergrund bei vollem lenkeinschlag aktiviert.... -wenn das so ist, dann ist das ansprechverhalten deiner sperre nen ticken zu empfindlich und funktioniert nicht normal. -natürlich darf sich die sperre bei engen wendemanövern NICHT aktivieren und tut sie bei korrekter funktion auch nicht.

ich fahre heute abend noch ne runde und teste das bei meinem auch nochmal durch....

grüße,
andreas
#42 Re: Differentialsperre / Differentialbremse von Reinhard 22.02.2013 09:37

avatar
Hallo Andreas,

das ist doch nicht mein Starex, sondern das eines 2WD Starex-Fahrers aus einem anderem Hyundaiforum.

Meine Sperre ist nicht ganz so fein eingestellt, wobei ich den Eindruck habe, dass es, zumindest auf wirklich rutschigem Untergrund, nicht viel braucht, um sie zu aktivieren. Auf normal nasser Fahrbahn, Kurvenfahrten, beim Wenden, Kreisfahrten, da hat sie sich bisher noch nicht "gemeldet."

Grüße
Reinhard
#43 Re[2]: Differentialsperre / Differentialbremse von Andreas 22.02.2013 09:50

avatar
Reinhard>Hallo Andreas,

Reinhard>das ist doch nicht mein Starex, sondern das eines 2WD Starex-Fahrers aus einem anderem Hyundaiforum.

Reinhard>Meine Sperre ist nicht ganz so fein eingestellt, wobei ich den Eindruck habe, dass es, zumindest auf wirklich rutschigem Untergrund, nicht viel braucht, um sie zu aktivieren. Auf normal nasser Fahrbahn, Kurvenfahrten, beim Wenden, Kreisfahrten, da hat sie sich bisher noch nicht "gemeldet."

Reinhard>Grüße
Reinhard>Reinhard


aaahhhhh, dachte nur der erste satz ist aus nem anderen forum...... -tja, kommt davon wenn man mehrere sachen gleichzeitig am rechner macht -partielle erblindigung.... -muss ich mir gleich noch nen kaffee gönnen.....

#44 Re: Differentialsperre / Differentialbremse von LoP 22.02.2013 10:39

avatar

hallo ihr zwei, die ihr noch unermüdlich bei dem Thema Sperre seid...

bislang hatte ich immer gedacht, dass die Sperre nur in der Untersetzung auch wirklich aktiviert wird,...
aber wenn es eine LSD ist, dann müßte die ja in jeder "Lebenslage" sperren.
Also in allen Fahrzuständen. 2H - 4H - 4L
Bin ich da jetzt richtig dabei?? - Das würde ja manches mal den Weg in die Untersetzung sparen.

(und by the way: ich hoffe ihr bekommt nur gaaaaanz gaaaanz kleine Schnitzel,
ich krieg schon immer richtig Hunger, wenn ich eure Treffenvorschläge lese / Neid lass nach )
#45 Re: Differentialsperre / Differentialbremse von Reinhard 22.02.2013 11:41

avatar
Hallo Lothar,

ja, es ist richtig. Sperre schaltet sich unabhängig von 2WD, 4WD, 4WD low, ein. Also nur um die Sperre zu nutzen brauchst Du nicht in 4WD schalten.

Schnitzel:
Leider muss ich Dich enttäuschen, aber kleiner als so, gibt es dort nicht:

Originalschnitzel von dort, wo wir uns treffen:



Grüße
Reinhard

PS
und ausgehen werden uns die Schnitzel auch nicht, wenn man einen Blick und den Lokalteil der hiesigen Zeitung wirft: http://www.merkur-online.de/lokales/ebersberg/vaterstetten/vaterstetten-nach-unfall-schweine-autobahn-geschlachtet-mm-2764529.html
#46 Re[2]: Differentialsperre / Differentialbremse von 22.02.2013 15:30

Andreas>hi gösta,
Andreas>-ja, da hast du wahrscheinlich genau die situation, wo die eigentlich tolle auto-sperre echt zum nachteil wird..... -wenn sich die sperre bei geröll erstmal aktiviert hat, bleibt sie auf losem grund hartnäckig eingelegt, -obwohl du sie eigentlich gar nicht mehr brauchst, .... -leider informiert uns die sperre nicht über ihren aktuellen status.... -wenn du viele solche strecken fährst, lohnt sich das nachdenken über das umrüsten auf eine manuelle sperre......

Andreas>grüße,
Andreas>andreas

Moins

Es scheinen sich auch Starex-Fahrer noch um andere Dinge wie z.B. den vorderen Antriebsstrang Gedanken zu machen, denn ich habe bereits Fotos von manuellen Freilaufnaben bei einem Starex gesehen. ;-)

Und ja, eine manuelle 100er Sperre ist was Feines, und afaik gibt es die von ARB. Wer dann noch Druckluft an Bord hat ...
#47 Re[2]: Differentialsperre / Differentialbremse von LoP 22.02.2013 15:35

avatar
Reinhard>Schnitzel:
Reinhard>Leider muss ich Dich enttäuschen, aber kleiner als so, gibt es dort nicht:

Reinhard>Originalschnitzel von dort, wo wir uns treffen:
Reinhard>



aaach, bestimmt das meiste nur fritierte Panade....
na ja, für euch ists ok...

aber mal im Ernst: ich glaube im Bezug auf gutbürgerliche Küche ist uns Bayern echt voraus. Laßt es euch schmecken...
Gruß Lothar
#48 Re[3]: Differentialsperre / Differentialbremse von Reinhard 22.02.2013 18:00

avatar
Schlicksurfer>Es scheinen sich auch Starex-Fahrer noch um andere Dinge wie z.B. den vorderen Antriebsstrang Gedanken zu machen, denn ich habe bereits Fotos von manuellen Freilaufnaben bei einem Starex gesehen. ;-)

Um die manuellen Freilaufnaben hatte sich damals Hyundai gekümmert, die waren serienmäßig bei den Rexen mit TD Motor und Benziner verbaut. Als der TDI Motor eingeführt wurde, verschwanden sie im Zuge des größeren Komforts, erkauft mit der größerer Anfälligkeit der Druckluftlösung.

Schlicksurfer>Und ja, eine manuelle 100er Sperre ist was Feines, und afaik gibt es die von ARB. Wer dann noch Druckluft an Bord hat ...

Sperren ohne Druckluft für den Starex bekommt man hier: http://www.4x4customcars.de/

Sollen aber recht teuer sein. So weit ich weiss hat sich bisher nur Christian diese Sperren für VA und HA einbauen lassen.

Grüße
Reinhard
#49 Re: Differentialsperre / Differentialbremse von tomze 23.02.2013 05:27

Hallo Schnitzel- und Nichtschnitzelesser,

jetzt geb ich auch meinen Senf dazu.

Der Tom fährt mal wieder ohne Allrad zum Skifahren, fragt nicht....
Der Festo schaltet fleißig hin und her, nur die Naben
rasten nicht ein und zum Schrauben ists mir grad zu kalt.
Nachdem ich jetzt nach 191.000km neue Bremsscheiben vorne
drin hab sind die Radlager und Dichtringe auch noch fällig.
Im Zuge dieser Reparatur werde ich versuchen mich auch dazuzustellen
und dem Grund des Ausfalls zu suchen.
Im Normalfall fahre ich viel mit Hänger und da macht sich eine Sperre,
wieviel auch immer, bemerkbar. Der Hänger lässt sich spielend
mit 2WD aus allen Schneelöchern ziehen. Erst dreht ein Rad durch,
dann kommt das andere und der Rex "gräbt" sich aus der Parklücke.
Mit Allrad wäre das sicherer, aber ich bin schon mal froh, überhaupt
weiterzukommen.
Was jetzt defekt ist wissen z.Z. nur die Koreanergötter.

Aber beim Schnitzel, da können wir ja viel diskutieren.

Lothar: Soll ich eine für Dich "vakuumisieren" und in den Norden schicken?

Gruß, Tom mit H1 2WD höher
#50 Re[2]: Differentialsperre / Differentialbremse von LoP 23.02.2013 05:59

avatar
tomze>Lothar: Soll ich eine für Dich "vakuumisieren" und in den Norden schicken?

Danke Tom, bitte nicht,....

Ich bin der Steak-Typ und esse lieber ein rohes Stück Rindfleisch,
als verbrutzeltes Schweinefleisch.

Ich hoffe, dass dein Rex auch bald wieder 4H/L kann.

@ Reinhard, was dir deine Zeitung nicht verraten hat,
die 700 Schweine mußten alle an Ort und Stelle notgeschlachtet werden,
und wurden vernichtet, ich glaube die Schnitzelpreise werden steigen...
Und das wußte heute morgen unsere Zeitung...

Gruß Lothar
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz