#1 rückfahrwarner von Kalu 25.05.2010 12:46

hallo liebe starexgemeinde,
war nun schon lange nicht mehr hier, hat sich ja viel getan, alles neu...
freue mich sehr das es dieses forum gibt, hat mir in der starexanfangszeit (2007/200 viel geholfen!
und habe gleich eine frage/ ein problem:

seit winter, bzw. der letzten "salzweg-wäsche" hat mein rückfahrwarner ausgesetzt... d.h. er macht bei eingelegtem rückwärtsgang nur den "fehlerton" bibibib-bibibib-bibibib... usw... ;-)
einerseits nervig andererseits gefährlich ;-)
meine hyundaiwerkstatt hat mich dann etwas geschockt, nämlich das eines der 4 "augen" 260euro kosten würde... und man sich da auch erst hintasten müsste, wieviele davon defekt sind...
hat jemand von euch da erfahrung? wie baut man die dinger aus?
denke mal, das die ausgebaut und vorsichtig getrocknet evtl schon wieder zu reaktivieren sind?
vielen dank schonmal, viele grüße
kalu
#2 Re: rückfahrwarner von Kalu 07.06.2010 15:17

hallo, antworte mir mal eben selbst:

also, die 4 sensoren sind von außen eingesteckt und von innen mit einem kunststoffring per bajonett-verschluss gesichert. das ganze so rauszufummeln ist echt anstrengend und nervig.
ich fand es dann wesentlich einfacher die hintere stoßstange kurz abzubauen (das geht ja beim starex erstaunlich einfach) und die dinger dann bequem auszubauen.

so, im moment sind die teile für mehrere tage in einem trocknungsschrank, wo sie bei 50 grad hoffentlich ihr wasser lassen ;-), danach werde ich versuchen, die sensoren wieder wasserdicht zu kriegen und einbauen/testen. dann melde ich mich nochmal.
btw: statt hyundai original-sensoren (angeblich 250€ pro stck) passen auch welche von bosch, aber die kosten auch knapp 600euro für 4 stück... heftig...
naja, ich drück mir mal die daumen ;-)

viele grüße
kalu
#3 Re: rückfahrwarner von Domink 08.06.2010 11:40

Hallo Kalu,

Ich habe vor einigen Jahren beim Landcruiser ein Rückfahrwarnersystem (akustisch und optisch, mit 4 Sensoren, von conrad.de) eingebaut und das ganze hat unter 100 Euro gekostet. Funktionierte super.

Beim Starex habe ich die Sensoren noch nicht ausgebaut, und kann daher nichts sagen.


Dominik
#4 RE: Re: rückfahrwarner von sefazahn 15.07.2013 19:50

avatar

Hallo Leute,

das Thema ist zwar schon älter, aber ich denke es passt trotzdem.
Kann mir jemand sagen wie die beim Einbau der Anhängerkupplung an den Starex die Rückfahrwarner deaktiviert haben? Wurde da einfach nur ein Kabel aufgetrennt, ne Sicherung ausgebaut, oder...
Ich würde das Probehalber gerne rückgangig machen weiß aber nicht wo ich als erstes suchen soll. Wurde das evtl aüber die OBD gemacht?

Danke und schöne Grüße
Fabian

#5 RE: Re: rückfahrwarner von 15.07.2013 20:58

Zitat von sefazahn im Beitrag #4
Hallo Leute,

das Thema ist zwar schon älter, aber ich denke es passt trotzdem.
Kann mir jemand sagen wie die beim Einbau der Anhängerkupplung an den Starex die Rückfahrwarner deaktiviert haben? Wurde da einfach nur ein Kabel aufgetrennt, ne Sicherung ausgebaut, oder...
Ich würde das Probehalber gerne rückgangig machen weiß aber nicht wo ich als erstes suchen soll. Wurde das evtl aüber die OBD gemacht?

Danke und schöne Grüße
Fabian


Moins

Ich hab ja keine Ahnung wie das bei Dir gemacht wurde, aber theoretisch und der Logik nach sollte der Anhängerstecker beim Einstecken die Rückfahrwarner deaktivieren.

#6 RE: Re: rückfahrwarner von sefazahn 15.07.2013 21:56

avatar

Ja so sollte es wohl sein :-)

Ich hab angenommen dass sie immer deaktiviert sind da auch kein Fehlerton oder ähnliches kommt.

Xobor Forum Software von Xobor