#1 Re: Hohlraumversiegelung / Korrosionsschutz von LoP 03.10.2011 08:21

avatar


man Andreas, wie kletterst du da denn wieder raus???
Durch die Heckklappe??

Ich krieg schon immer Atemnot, wenn ich auf kleine Auffahrrampen fahre.


Gruß Lothar
---
war mir einfach ein Bedürfnis, das mal zu sagen
#2 Re: Hohlraumversiegelung / Korrosionsschutz von Andreas 03.10.2011 22:39

avatar
grüß euch,

paolo, -deine 13 dosen sind auch fast 10 kg...... und ich denke die nächsten jahre bleiben wir vom rostfraß verschont, -dafür ziehen wir halt jetzt im sommer immer ne feeette fettspur hintennach (nachhausefindendannkeinproblemmehr ;-) ...) ....... -türkanten und schweller sind eben jetzt immer fettig...
-bei meinem vorigen auto, suzuki samurai langer radstand aus spanischer "toleranter" produktion, hatte ich mit dem fett im windschutzscheibenrahmen etwas übertrieben......., -im sommer tropfte mir das fett während der fahrt immer auf die beine - jahrelang.....(meine beifahrer-familie ist von dem fett übrigens nicht sooo begeistert..., -allerdings habe ich die fettränder auch niiiiiieeee abgewischt...)........, -naja, den suzuki konnte ich jedenfalls nach zehn jahren praktisch rostfrei verkaufen...

-bin tooootal happy, dass ich mike sanders jetzt eeendlich, nach einigen anderen, auch bei meinem fahrzeug gemacht habe, "gottseidank" ist mein rex mit seinen 5 jahren noch praktisch rostfrei, -allerdings hatte ich ihn schon mal mit "Fluid Film Liquid A" behandelt.

-da es zum rex eigentlich kaum (keine) gleichwertigen alternativen (mehr) gibt, müssen wir unsere starexe eben so gut wie möglich erhalten......, -freu dich über deine rostschztbehandlung.. :-)


lothar lothar, -das ist tatsächlich ein wenig abenteuerlich, -das aus"steigen"...(vor allem die tür ist der schräglage gaaaaanz schön schwer...), -ich versuche natürlich immer möglichst cool abzuspringen..., -die blicke der nachbarn und der familie verraten aber, dass es doch irgendwie ungelenk ausschaut.....
-durch die heckklappe ist ne prima idee, -wie ne rutschbahn.... -bin ich noch gar nicht draufgekommen...., -wenn ich dann das erste mal durchs heck aussteige, weiß ich (wissen alle) ------jetzt wird er alt der alte andreas......

-ich mag das unterboden-arbeiten an der rampe, weil man den fahrzeugboden quasi vor sich hat und nicht so extrem "überkopf" arbeiten muß, -vor allem wenn man 120 grad heißes fett verspritzt...


sooo, -nach sooo viel geschwafel grüße ich euch alle,
andreas


NACHTRAG:
ich verlinke mal noch zu dem anderen interessanten beitrag im forum zum KORROSIONSSCHUTZ:


http://starex-4x4.communityhost.de/thread/?thread__mid=970069603

grüßegrüße
#3 Re: Hohlraumversiegelung / Korrosionsschutz von RoBaert 14.08.2012 13:00

avatar
Ich habe meinen jetzt für einen Termin in 14 Tagen angemeldet.
Eigentlich wollte ich das gleich nach dem Erwerb machen, aber ja, die Jahre vergingen!!!!!
Es hätte zwar einige günstigere Alternativen gegeben, aber in meinem Hinterkopf hat sich der "Sanders" festgesetzt. :-)
Ich lass mich jetzt mal überraschen wie es wird und was es kostet, es wird nämlich nach dem tatsächlichen Aufwand verrechnet.
#4 Re: Hohlraumversiegelung / Korrosionsschutz von Reinhard 14.08.2012 17:28

avatar
Hi,

ich denke MS ist sicherlich eine tolle Sache. Bei mir wurde vor über einem Jahr "nur" das günstigere Teroson HV400 verwendet, aber auch noch jetzt tropft es aus dem Kofferraumdeckel, wenn es draußen sehr heiß ist. Offensichtlich bleibt das Teroson, entgegen landläufiger Meinung, auch über einen längeren Zeitraum fließfähig.

Grüße
Reinhard
#5 Re: Hohlraumversiegelung / Korrosionsschutz von RoBaert 14.08.2012 17:55

avatar
Das wurde mir heute auch erklärt: es wird bei hohen Aussentemperaturen eben wieder fließfähig :-)
#6 Re: Hohlraumversiegelung / Korrosionsschutz von RoBaert 04.09.2012 04:23

avatar
So, er ist wieder daheim in der Garage.
Ich hoffe das ich ihn nicht wie den Letzten zerstöre, dem Rost haben wir mal entgegengewirkt
#7 Re[2]: Hohlraumversiegelung / Korrosionsschutz von guenticek 04.09.2012 10:16

avatar
hallo robaert,
wo hast du's machen lassen und was hat's gekostet?
lg guenticek
#8 Re: Hohlraumversiegelung / Korrosionsschutz von RoBaert 04.09.2012 11:01

avatar
Habe es beim Stadler in Ernstbrunn machen lassen.
Habe das meiste Vertrauen zum "Mike Sanders" Zeug und die Verarbeitung beim Stadler.
Die Radkästen wurden mit einem anderen Material bearbeitet, damit es dem Hochdruckreiniger besser Stand hält.
Zu den Kosten sei gesagt das Diese nach Aufwand verrechnet werden, bei unserer Größe kostet das halt eben.
#9 Hohlraumversiegelung / Korrosionsschutz von Domink 03.11.2009 11:09

ich habe zusammen mit einem Spezialisten in Süddeutschland endlich die Mike Sanders Hohlraumversiegelung durchführen lassen, nachdem der werksseitige Hohlraumschutz nicht der Beste ist.
Vorweg, sämtliche Hohlräume sind recht leicht zugänglich im Vergleich zu anderen Fahrzeugen. Auch die Türen etc. waren kein Problem.Der Winter kann kommen.
Die Kosten hielten sich Grenzen. Ich bin begeistert.

Dominik
#10 Re: Hohlraumversiegelung / Korrosionsschutz von Speleos 04.11.2009 19:50

avatar
Wollte es immer machen, aber die Jahre vergehen wie im Fluge !
Kosten ...... € ?
Wieviel Kilogramm ! ..... kg
Sag die Zahl ? Rück raus

Danke
Gösta
#11 Re: Hohlraumversiegelung / Korrosionsschutz von Andreas 04.11.2009 21:52

avatar
hallo,
hier mal der link zu mike sander: http://mike.british-cars.de/
-ich (wir) habe(n) neulich erst das auto meines sohnes mit sanders fett behandelt......... -zu MEINEM starex bin ich aber auch noch nicht gekommen............. -jaaaaa, so ist das halt.......

seit 15 jahren bin ich jetzt überzeugt von dem fett, -auch wenn das verarbeiten schon etwas "schmierig-heiß" ist, -es lohnt sich......

dann kriegt mein rex halt nächstes jahr seine behandlung...

für eine pkw-hohlraumbehandlung reicht ne 4 kg dose (50,- €) locker aus. fürs selbermachen kann ich nur die druckbecherdose und die dazugehörigen düsen und schläuche direkt von mike sander empfehlen. -ich stell den 4kg eimer immer auf nen großen campinggaskocher und überwache die temperatur mit nem thermometer. die druckbecherdose fülle ich immer mit nem schöpflöffel nach........, -inzwischen liebäugle ich aber doch mit dem schmelzautomat (133,- €), -ich verarbeite das fett ja doch immer wieder........ (fuhrpark der familie, freunde, bekannte... -ganz oft verleihe ich die gerätschaften auch an freunde)

grüße,
andreas
#12 Re: Hohlraumversiegelung / Korrosionsschutz von Domink 05.11.2009 12:29

Hallo

Gebraucht wurden:

4 Dosen a 750g Mike Sander Fett (gesamt 3 kg)

Arbeit 4,5 Stunden

Kosten: 250 EUR

Gemacht hat das ganze Hr. Graf, dessen Adresse ich von der Mike Sander Hompage habe.

http://www.g-t-o.de/GR-Ue-.ss.-DICH--ar-.htm
http://mike.british-cars.de/

Hier lohnt sich selbermachen kaum, allein wegen der Spezialdüsen und Gerätschaften. Ich war dabei und habe geholfen (Handlangerarbeiten: Nachfüllen der "Fritteuse"; Temperaturmessen, Entfernen Deckel am Rahmen, Reinigen der Oberflächen etc.). Wenn man nicht mithilft schätze ich, dass ca. 2 Stunden Mehraufwand anfallen.

Dominik
#13 Re: Hohlraumversiegelung / Korrosionsschutz von Andreas 20.11.2009 17:07

avatar
ein freundliches hallo an alle,
bevor ich mit meiner jetzt eingebauten höherlegung und umbereifung zum tüv fahre, habe ich heute noch schnell meinen "eingedetschten" rechten kotflügel ausgebeult.... (hab ich ja erst seit zwei jahren vor....... ;))))) )
dazu habe ich die komplette frontverkleidung, stoßstange und kotflügel demontiert und gesehen, dass der starex unter dem ganzen verkleidungszeug etliche rostgefährdete stellen hat. deshalb hier schnell der hinweis: -wenn man sich die arbeit macht den starex rostzuschützen, dann ist es sinnvoll die frontverkleidung und vor allem auch die kunststoffverkleidungen in den radläufen zu demontieren und auch dort rostschutz (sanders-fett) aufzutragen. hinter dem radlaufkunststoff in den ecken war bei mir alles voller nassem schlamm und steinen, -also ne richtige rostbrutstätte an kritischer stelle.......



grüße,
andreas

noch was:
das ist übrigens meiner meinung nach die beste adresse für "rund um den korrosionsschutz":
http://www.korrosionsschutz-depot.de/
-toller katalog, -tolle infos...
ich benutze auch gerne fluid film
http://www.korrosionsschutz-depot.de/de/service_downloads_fluidfilm.html
#14 Re: Hohlraumversiegelung / Korrosionsschutz von Andreas 01.10.2011 23:26

avatar
von jahr zu jahr verschoben,



doch eeeeendlich eeendlich ist es vollbracht......., -hab mir bei dem guten wetter gnadenlos ein paar tage zeit rausgeklopft um endlich meinen rex mit mike sanders fett zu behandeln (unterboden, türen und hohlräume und alllles)!!!!

tja, -der rex ist ja dermaßen "zerkonstruiert"...., -soooo viele hohlräume und verwinkelte ecken, -da passt ja sooo viel fett rein........., -meistens behandel ich pkw's mit dem fett, und da reichen immer 4kg......

es waren drei tage "harte arbeit" und 10 kg fett nötig....

den ersten tag habe ich nur damit verbracht die ganzen verkleidungen zu demontieren und dann mit dem hochdruckreiniger den ganzen schlamm aus allen hohlraümen zu spülen..., -dann 2 tage fett-sprühen...., -angenehm ist da das draußen arbeiten, da man nicht soooo im fettnebel erstickt, -dem wind sei dank....

aufgefallen ist mir, dass beim rex viele minderwertige schrauben bei verkleidungen und so verarbeitet sind, -habe ich durch edelstahlschrauben ersetzt, -das bisschen kontaktkorrosion nehme ich gerne in kauf, da lange nicht so schlimm wie der normale schrauben-gammel....


grüßegrüße,
andreas
#15 Re: Hohlraumversiegelung / Korrosionsschutz von paolo 02.10.2011 18:16

hallo andreas,
da wartst du ja fleissig und sehr gründlich! 10kg sollten für die nächsten jährchen reichen.

ich habe das schöne wetter der letzten tage genützt und meinem wägelchen auch eine ms-behandlung zukommen lassen. leider konnte ich aus termingründen nicht dabei sein aber laut werkstatt stecken 12 stunden arbeit - die radhausverkleidungen und der unterfahrschutz wurden demontiert - und 13 kartuschen (wie viel kg das auch immer sein mögen?) ms-fett drinnen.
ein paar kleine roststellen am unterboden wurden gesäubert und mit brantox vorbehandelt.

ich hoffe ich habe die nächsten 4 jahre ruhe.

lg paolo
Xobor Forum Software von Xobor